tom's networking guide
 
Anzeige
Es hört nicht auf: Viren Würmer und Trojaner >
< Chip im Sandwich-Verfahren
05.11.04 08:06 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Glompner

Policy-Management für große Unternehmen

Symantec stellt Enterprise Security Manager 6.1 für leistungsfähiges Richtlinienmanagement vor. In dieser Lösung sind komfortables Reporting und vorkonfigurierte Vorlagen für Industriestandards sowie gesetzliche Bestimmungen enthalten.


Mit dem Enterprise Security Manager (ESM) in der Version 6.1 stellt Symantec eine Lösung für die richtlinienbasierte Bewertung des Sicherheitsstatus vor. ESM ermöglicht es Unternehmen, Geschäftsrisiken effizient zu managen, indem Bedrohungen identifiziert und die Übereinstimmung der Informationssysteme mit den Sicherheitsrichtlinien gemessen wird. Symantec ESM 6.1 ermöglicht eine leistungsfähige, auf Richtlinien basierende Sicherheitsbewertung. Sie beruht auf einem umfassenden Berichtssystem, das von Cognos, einem führenden Unternehmen für Business Intelligence, bereitgestellt wird. Das Berichtssystem bietet leichten Zugriff auf die Ergebnisse sämtlicher Sicherheitsaudits und erfüllt so die Informationsbedürfnisse auf allen Ebenen des Unternehmens. Unternehmen können auf Knopfdruck Berichte erstellen oder hochentwickelte Berichte mit Hilfe des ausgereiften Berichtstools erzeugen. Berichte lassen sich automatisch nach Zeitplan via E-Mail oder Webportal abliefern. Symantec ESM 6.1 stellt mehr als 75 vordefinierte Berichte zur Verfügung, die Richtlinienkonformität und -trends, Regelverstöße und Konfigurationsänderungen auf Host-Systemen anzeigen.

Darüber hinaus vereinfacht Symantec ESM die Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen durch neue oder aktualisierte vorkonfigurierte Vorlagen für die Richtlinienbewertung (so für Sarbanes-Oxley und Gramm-Leach-Bliley Act, HIPAA, NERC, FISMA). Zudem unterstützt die Lösung Sicherheitsstandards der Industrie wie ISO 17799, SANS Top 20 oder CIS Benchmarks. Symantec ESM ist skalierbar und bietet eine zentralisierte, automatisierte und umfassende Sicherheitsanalyse der kritischen Geschäftsanwendungen und Betriebssysteme von Unternehmen – zum besseren Verständnis der gesamten IT-Umgebung. ESM führt automatisch mehr als 2.500 unterschiedliche Sicherheits- und Schwachstellenchecks aus. Damit bietet es präzise Sicherheitsbewertungen einer großen Bandbreite von Betriebssystemen, darunter Windows, UNIX, Linux, OS/400, NetWare und VMS.

Organisationen können die neuesten Sicherheits-Updates mittels der LiveUpdate-Technologie von Symantec herunterladen und sie unternehmensweit durch die Symantec ESM Konsole verteilen. Die Lösung wird unterstützt von Symantec Security Response, dem weltweit führenden Forschungs- und Reaktionsteam in Sachen Internetsicherheit. Auf dessen hochentwickelte Frühwarnsysteme greift Symantec ESM zurück, um Kunden mit umfassenden Sicherheitsempfehlungen rund um die Uhr gegen heutige komplexe Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Symantec ESM ist eine Schlüsselkomponente des Symantec Security Management Systems, das sich aus mehreren Komponenten zusammensetzt. Die Komponenten sind separat erhältlich und verwendbar, lassen sich aber auch integrieren, um sich den jeweiligen Sicherheitsbedürfnissen unterschiedlicher Unternehmen anzupassen. Wird ESM im Rahmen von Symantec Security Management System verwendet, können die Daten zur Richtlinienkonformität mit Sicherheitsdaten aus anderen Lösungen wie Firewalls, Intrusion Detection Systemen und Schwachstellenmanagement-Tools korreliert werden. So können Unternehmen Handlungsprioritäten setzen, schnell auf Zwischenfälle reagieren, Bedrohungen schneller aufhalten und beseitigen sowie das volle Potenzial ihrer Sicherheitsinvestitionen ausschöpfen.

Symantec Enterprise Security Manager 6.1 kostet 2.860,45 Euro für eine Server Manager Lizenz, 1.426,64 Euro für eine Server Agent Lizenz, eine Desktop Lizenz ist für 136,21 Euro erhältlich.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige