tom's networking guide
 
Anzeige
Optische Täuschung! Aladdin warnt vor potenziellem Mega-Virus >
< Telefónica schafft Investitionsanreize für VPN-Vernetzungen
24.11.04 06:21 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Kral

Artem Access Points erhalten E1-Zertifizierung

Kraftfahrt-Bundesamt erteilt Funkwerk Enterprise Communications dei Zulassung für Einsatz der Access Points in öffentlichen Verkehrsmitteln.


Artem Compoint Industrial.

Die Funkwerk Enterprise Communications GmbH, ein Unternehmen der Funkwerk AG, hat für zwei Varianten ihrer Produktfamilie Artem ComPoint Industrial die E1-Zertifizierung erhalten. Die Access Points CPI-b-ES232-HI-PSI und CPI-b-EE-HI-PSI lassen sich somit ohne Verlust der Zulassung und Garantie in Kraftfahrzeuge – beispielsweise öffentliche Verkehrsmittel – einbauen. Selbst fahrerlose Transportsysteme lassen sich drahtlos in ein LAN einbinden, um über WLAN laut Hersteller "in Echtzeit" zu kommunizieren. So können beispielsweise Nahverkersbusse Fahrgast- oder Betriebsdaten direkt in den Betriebshof oder an Haltestellen übertragen.

Die E1-Zertifizierung überprüft die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und stellt sicher, dass die Übertragung der Daten keine Störungen der Bordelektronik verursacht. Beim Einbau des Access Points und der Antenne bleibt - Sofern vom Hersteller nicht ausdrücklich ausgeschlossen- die grundsätzliche Garantie auf das Fahrzeug erhalten, eine Rückfrage beim Hersteller ist nicht erforderlich. Somit können Systemhersteller, -integratoren und -häuser in Ausschreibungen auf diese Rechtssicherheit verweisen.

Artem ComPoint Industrial: flexibel und robust

Die Access Points der Artem ComPoint Industrial Serie sind speziell für den Einsatz unter extremen Bedingungen konzipiert und behaupten sich auch gegenüber den hohen Anforderungen an Wasserdichte und Robustheit. So erfüllen sie die Schutzklassen IP20, IP40 und IP65 und können im erweiterten Temperaturbereich zwischen -20° und + 70° C betrieben werden. Aufgrund ihrer hohen Flexibilität lassen sich mit den Geräten Industrieanlagen wie CNC- und SPS-Maschinen oder fahrerlose Transportsysteme ohne nennenswerten Integrationsaufwand drahtlos ins LAN anbinden.

Die Access Points sind in verschiedenen Varianten verfügbar, beispielsweise mit zwei Ethernet- oder einer seriellen RS232-Schnittstelle. Funkwerk Enterprise Communications bietet darüber hinaus serienmäßig eine Ausführung für die Hutschienenmontage an.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige