tom's networking guide
 
Anzeige
Belkin befreit Drucker vom Kabelsalat >
< Netgear ab sofort mit WLAN-Starterkits am Start
20.04.04 08:36 Alter: 17 Jahre
Kategorie: Security, Networking
Von: Arno Kral

Innominate mGuard -- Mini-Security-Appliance

Der Security-Server Server des Berliner Sicherheitsspezialisten kombiniert in der Größe einer Zigarettenschachtel Miniatur-Firewall und VPN-Appliance


Innominate mGuard.

Die Innominate Security Technologies AG, Berliner Hersteller von Security Appliances, bringt Innominate mGuard auf den Markt: Der auf Linux aufgesetzte Miniatur-Sicherheits-Server stellt eine Kombination aus Firewall- und VPN (Virtual Private Network)-Appliance mit hardwareunterstützter Verschlüsselung und optionalem Anti-Virus-Scanning dar.

Mit den Ausmaßen von nur 20x56x95 Millimetern enthält Innominate mGuard Features, wie sie bisher nur durch erheblich größere und teurere Geräte erreicht wurden. Die Sicherheitslösung wurde speziell für den Büro- und Industrie-Einsatz entwickelt und war in Deutschland erstmals auf der CeBIT zu sehen und wurde auf dem Intel Developer Forum in San Jose, Kalifornien, der Fachwelt vorgestellt.

Mit dem von Innominate entwickelten und zum Patent angemeldeten Transparentmodus lässt sich Innominate mGuard ohne Konfigurations- oder Administrationsaufwand zum Schutz von Computer- oder Embedded- Systemen einsetzen. Darüber hinaus verhindern die von Innominate implementierten Sicherheitsfunktionen das Auslesen und Manipulieren von Daten und Anwendungen.

Durch seine kleine Bauform eignet sich Innominate mGuard besonders gut für den Schutz von Desktop-PCs und mobilen Computern. Seine autonome Betriebsweise erlaubt zudem den unkomplizierten Einbau in verschiedenste Industrieprodukte, wie beispielsweise medizinische Geräte, Point-of-Sale Devices, Industriesteuerungen oder Fahrkartenautomaten. Die sichere IP-Kommunikation dieser Geräte ist damit garantiert.

Durch die Verwendung einer modifizierten Version des Betriebssystems Linux, die von Innominate speziell für den Einsatz in Innominate mGuard entwickelt wurde, lässt sich der Funktionsumfang der Security Appliance beliebig modifizieren und erweitern. Damit ist Innominate mGuard auch für die speziellen Anforderungen bestimmter Branchen wie Handel, Automatisierung, Industrie und Telekommunikation ideal geeignet.

Preise und Verfügbarkeit

Der Innomminate mGuard professional kostet 399 €, der Innominate mGuard gateway, der sich durch die vom mGuard professional durch die Anzahl der VPN-Gatways unterscheidet, kostet  kostet 499 €.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige