tom's networking guide
 
Anzeige
Thomas von Baross ist D-Links neuer Managing Director für Zentraleuropa  >
< McAfee patcht mit UpdateEXPERT
18.01.05 14:35 Alter: 16 Jahre
Kategorie: Security, Produkt-News
Von: Arno Kral

Volks-Antivirus-Firewall

SonicWALL bringt unter der Bezeichung TZ 150 die erste Gateway-Anti-Virus-Firewall für unter 400 € auf den Markt. Sie soll kleine und mittelgroße Unternehmen, Filialen und Telearbeitsplätze schützen.


Sonicwall TZ 150.

Sonicwall, ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen für kleine und mittlere Netzwerkstrukturen, präsentiert jetzt mit der neuen TZ 150 die weltweit erste Firewall für kleine Unternehmen. Für weniger als 400 Euro unterstützt diese Appliance Gateway Anti-Virus und Intrusion Prevention. Die integrierte Sicherheitslösung bietet kompletten Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern und anderen inhaltsbasierten Attacken. Die TZ 150 zeichnet sich vor allem durch die Kombination von höchster Sicherheit, einfacher Handhabung und günstigem Preis aus.

Mit der TZ 150 präsentiert Sonicwall eine Komplettlösung, um unerwünschten Netzwerkverkehr herauszufiltern. Das Sonicwall-Produkt kombiniert VPN- und Firewall-Funktionen mit leistungsstarkem Gateway Anti-Virus und Intrusion Prevention sowie Content Filtering in einem einzigen kompakten Gerät.

Laut dem „2004 CSI/FBI Computer Crime und Security Survey“ sind Viren, Würmer und Trojaner die teuersten Sicherheitsbedrohungen für Unternehmen aller Größen. Bislang gibt es nur wenige Lösungen speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die integrierte, anwenderfreundliche und preisgünstige Sicherheits-Appliances bevorzugen. Die TZ 150 unterstützt Sonicwalls leistungsstarken Gateway Anti-Virus und Intrusion Prevention Service und ist damit in der Lage, eine unlimitierte Anzahl von Dateien in unbeschränkter Größe auf Viren zu untersuchen. Der Service unterstützt verschiedenste Protokolltypen und bietet ständig aktualisierten und umfassenden Schutz gegen Bedrohungen, einschließlich Buffer Overflows, Würmern, Trojanern oder Backdoor Exploits.

„Es gibt keine Viren speziell für kleinere Unternehmen“, erklärt Matthew Medeiros, President und CEO von Sonicwall. „Eine Zwei-Personen-Firma ist genauso exponiert und anfällig für Attacken wie ein großes Unternehmen. Bisher war ein effektiver Schutz für viele KMU jedoch unerschwinglich. Die TZ 150 liefert die modernsten integrierten Anti-Virus- und VPN-Features zu einem sehr günstigen Preis. Sie ist einfach in der Handhabung und ideal für kleinere Unternehmen mit wenig eigener IT-Kompetenz.“

Die TZ 150 kann einfach mit dem GMS, dem Global Management Sytem von Sonicwall, gemanagt werden. Durch die Remote-Beschaffungs- und Verwaltungsmöglichkeiten des GMS wird die gesamte Produktpalette von Sonicwall, einschließlich der TZ 150, auch für Internet Service Provider, Managed Security Service Provider und verteilte Netzwerke wie zum Beispiel bei Einzelhandelsketten sehr attraktiv.

Die TZ 150 unterstützt Hardware-beschleunigte IPSec-3DES- und AES- Verschlüsselung sowie Sonicwall Global VPN Client-Upgrades für den sicheren Fernzugriff auf kritische Netzwerkressourcen. Aufbauend auf Sonicwall’s Deep- Packet-Inspection-Architektur kann die TZ 150 als Teil einer Multi-Firewall und VPN-Umgebung einfach über das Global Management System von Sonicwall remote verwaltet werden. Die TZ 150 hat ein einzelnes Auto-MDIX- Ethernet-WAN-Port und einen 4-Port-Auto-MDIX-LAN-Switch, der viele Geräte sicher an das Netz anschließen kann.

Preis und Verfügbarkeit

Die TZ 150 ist ab sofort für knapp 400 € erhältlich und wird mit einem kostenlosen Gateway Anti-Virus- und Intrusion-Prevention-Service sowie Content Filtering Service für 30 Tage ausgeliefert.

Features der TZ 150 im Überblick:

<typolist>

Leistungsstarke Deep Packet Inspection Firewall bietet erstklassigen Schutz

Gateway Anti-Virus und Intrusion Prevention blockieren Viren, Würmer und Trojaner am Gateway

Sicheres IPSec VPN erlaubt die Verbindung zu Remote-Netzwerken

Einfach zu bedienende Konfigurationshilfen vereinfachen die Installation und die Verwaltung

Umfassende Protokollierung identifiziert verdächtige Netzwerk-Aktivitäten

Dynamic-Domain-Name-Service (DDNS)-Unterstützung erlaubt die Erreichbarkeit von Servern, die eine dynamische IP-Adresse haben

Vielfache NAT Modes eliminieren den Bedarf an mehreren externer IP-Adressen

Class B Compliance stellt sicher, dass die TZ 150 den amtlichen Regelungen für Home-Office-Umgebungen entspricht

Globales Management und Berichtswesen ermöglichen die Nutzung in einem verteilten Netzwerk

</typolist>

 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige