tom's networking guide
 
Anzeige
D-Link stellt leistungsfähige Firewall mittlere Unternehmen vor >
< Weltweit erster 802.11g WLAN-Access Point mit drei Radiomodulen erhält Wi-Fi-Zertifizierung
05.05.04 02:22 Alter: 17 Jahre
Kategorie: Server-OS, Security
Von: Arno Kral

ISIS-MTT-Siegel für Microsoft Windows Server 2003

Sicherheits-Zertifizierung des Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) für Windows Server 2003.


ISIS-MTT-Logo

Microsoft Windows Server 2003 trägt ab sofort das ISIS-MTT-Siegel. Dabei handelt es sich um eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) geförderte Initiative und einen obligatorischen Standard für Signaturen, sichere E-Mail und sicheren Dokumentenaustausch gemäß der Vorgabe des Bundes für eGovernment-Anwendungen. Dies unterstreicht das Engagement des Unternehmens, standardgerechte Produkte für den deutschen Markt zu entwickeln.

Die ISIS-MTT-Initiative definiert verschiedene Sicherheits- und Interoperabilitätskriterien für Verschlüsselung, elektronische Signaturen und PKI. ihr Ziel ist, internationale Standards für Verschlüsselung, elektronische Signaturen und Public-Key-Infrastrukturen (PKI) zu einem gemeinsamen Interoperabilitätsstandard zusammen zu führen. Mit dem ISIS-MTT-Siegel ausgezeichnete Produkte erfüllen diese Vorgaben und sind damit untereinander kompatibel. Microsoft ist neben dem Trustcenter der DATEV eG und dem kanadischen Zertifizierungsdienstleister Entrust das dritte Unternehmen, an das das Gütesiegel vergeben wurde.

An der 2003 gegründeten Initiative beteiligen sich die im TeleTrusT Deutschland e.V. zusammengeschlossenen Signatur-Infrastruktur-Anbieter und die Vereinigung der Trustcenter-Betreiber T7 e.V. Mittlerweile ist ISIS-MTT Basis für zahlreiche Ausschreibungen und PKI-Projekte. Gleichzeitig ist die Initiative international ausgerichtet und ergänzt bereits vorhandene europäische und weltweite Standards.

Um die Zertifizierung zu erhalten, müssen Anbieter nachweisen, dass ihre Komponenten zum ISIS-MTT-Standard kompatibel sind. Dafür durchlaufen sie das so genannte ISIS-MTT-Testbed. Die Inhalte und Kriterien dieses Prüfsystems sind unter http://www.isis-mtt.de beschrieben. Die Prüfung kann beim Anbieter selbst oder in einem unabhängigen Labor erfolgen. Die Prüfung von Windows Server 2003 erfolgte im Labor der Secorvo Security Consulting GmbH.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige