tom's networking guide
 
Anzeige
LogMeIn – sicherer Fernzugriff jetzt einfach per Link >
< Profi-Security-Appliance nun auch für KMUs
18.05.05 20:01 Alter: 16 Jahre
Kategorie: Homenetworking, Office Connectivity, Server-OS, Produkt-News
Von: Arno Kral

WD stellt auf einfach nutzbare Netzwerk-Festplatte vor

Mit dem WD NetCenter können Anwender von jedem PC und Macintosh-Computer innerhalb des Netzwerks Dateien auf einfache Art und Weise zentralisieren und ausdrucken.


Los Angeles / E3 Expo: Die neue WD NetCenter Netzwerk-Festplatte von Western Digital stellt das neueste Mitglied der Festplattenreihe WD Essential für kleinere Büros und Heimanwender dar. Nach nur drei einfachen Schritten kann die WD NetCenter Netzwerk-Festplatte ganz einfach zum Speichern und Weiterleiten von Digitalbildern, Videos und MP3-Dateien innerhalb kleiner Büros und in Heimnetzwerken mit einem verkabelten oder kabellosen Router eingesetzt werden.

Die Anwender stecken die WD NetCenter Netzwerk-Festplatte einfach ein, führen das Installationsprogramm aus und richten mit dem EasyLink-Tool die WD NetCenter Netzwerk-Festplatte als lokale Festplatte auf einem beliebigen PC oder Macintosh-Computer innerhalb des Netzwerks ein.

Mit den WD NetCenter Netzwerk-Festplatten können die Anwender selbst private und mit einem Kennwort geschützte Dateien erstellen, Backups einzelner Dateien von einem beliebigen Computer aus dem Netzwerk erstellen, jederzeit auf Dateien eines beliebigen Computers innerhalb des Netzwerks zugreifen, selbst, wenn alle anderen Computer ausgeschaltet wurden, und zusätzliche externe Festplatten anschließen, um die Speicherkapazität mehrerer Computer innerhalb des Netzwerks zu erhöhen.  Die WD NetCenter Netzwerk-Festplatten ermöglichen auch eine Echtzeit-Duplizierung von Daten, falls ein Laufwerk ausfällt.

WD NetCenter Netzwerk-Festplatten bieten: 

- Eine interne Festplatte vom Typ WD Caviar SE 7.200 U/Min. für den schnellen, geräuscharmen und gut gekühlten Betrieb ohne Ventilator.

- einen 10/100 Base-T Ethernet-Anschluss (Fast Ethernet)

- Common Internet File System (CIFS) für plattformunabhängigen Datenaustausch. 

- Zwei USB-Host-Schnittstellen, die einen Wechsel während des Betriebs ermöglichen („hot-swap“) 

- WD EasyLink-Tool um NetCenter als lokale Festplatte für einen beliebigen Computer innerhalb des Netzwerks einzurichten

- NetCenter Manager Software, um problemlos den Systemstatus anzuzeigen, Dateien und Drucker gemeinsam zu nutzen, eine Spiegelung für die Echtzeit-Duplizierung von Festplattendaten und die Erstellung und Neuformatierung der Datenträger zu ermöglichen.

- Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) Client für die automatische Zuweisung von TCP/IP Adressen 

- Automatische Energieabschaltung wenn die NetCenter-Festplatte nicht genutzt wird 

- Kensington® Sicherheitssteckplatz

“Es war noch nie so einfach, den Speicherplatz innerhalb eines Netzwerkes zu erweitern”, freut sich Daniel Mauerhofer, Europasprecher bei WD.  "Die Benutzer von PC und Mac suchen heute die Bequemlichkeit und die Flexibilität, die ihnen ein Netzwerk bieten kann. Das sollte aber problemlos und einfach zu bewerkstelligen sein. Die WD NetCenter Netzwerk-Festplatten bieten genau das: Innerhalb weniger Minuten können die Anwender die Festplatte anschließen und installieren und Dateien innerhalb eines Netzwerkes austauschen.”

WD Caviar SE "Inside" 

Die WD Caviar SE Festplatte waren erst im April 2005 vom unabhängigen Online-Magazin Tom´s Hardware Guide als „sehr schnell und fast geräuschlos“ gepriesen worden.  Die WD Caviar SE Festplatten sind mit einem 8 MByte großen Cache, FDB-Motoren und der ShockGuard-Technologie ausgerüstet, die einen sofortigen Datenschutz bei einem hohen Shockwert ermöglichen, und so die beste Leistung für Desktop-Computer erbringen. Die eingebundene Data Lifeguard Fehlererfassung und Reparaturfunktionen finden, isolieren und reparieren automatisch Problembereiche, die bei einer längeren Nutzung der Festplatte auftauschen könnten.  Die Data Lifeguard Tools-Software ermöglicht die einfache und problemlose Festplatteninstallation und -verwaltung. 

Die neue WD NetCenter Netzwerk-Festplatte wird auf der E3 am 18. - 20 Mai 2005 in Los Angeles vorgeführt. Eine interaktive Demo kann auf der Webseite des Unternehmens unter www.westerndigital.com/e3 abgerufen werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die WD NetCenter Netzwerk-Festplatten stehen ab Juni 2005 mit einer Kapazität von 160 bis 320 GByte zur Verfügung. Preise nennt der Hersteller in seiner Meldung nicht. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige