tom's networking guide
 
Anzeige
Siemon ernennt Steven Foster zum neuen Marketing Manager EMEA >
< Linksys stellt WLAN-A+G-Produkte vor
24.06.05 09:45 Alter: 15 Jahre
Kategorie: Security, Produkt-News, Networking
Von: Arno Kral

Kerio WinRoute Firewall 6.1

Die neue WinRoute Firewall 6.1 für KMUs wartet mit integriertem SSL-Virtual Private Network (VPN) auf und ermöglicht den Fernzugriff auf Geschäftsdaten über jeden Web-Browser ohne Zusatz-Software auf dem Client


Kerio Logo

Kerio Technologies präsentiert die neue Version 6.1 seiner Kerio WinRoute Firewall (KWF). Die Software für das Firmen-Gateway ist eine multifunktionale Firewall-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs).

Kerio WinRoute Firewall bietet Stateful Inspection und nutzerbasiertes Web-Zugriffsmanagement. Integrierte Antiviren- oder Inhaltsfilter lassen sich auf Wunsch freischalten. In der neuen Version ermöglicht die Software SSL-basierenden Fernzugriff auf Unternehmensdaten per VPN.

Zusätzlich unterstützt die neue Version der KWF volle Authentifizierung über Active Directory.

Mit dem neu integrierten SSL-VPN können Heim- und Telearbeiter von überall auf interne Geschäftsdaten zugreifen. Zusätzliche Software oder Plug-Ins auf dem Rechner sind nicht erforderlich - es genügt ein Standard-Web-Browser. Anwender können damit von unterwegs zum Beispiel Dateien auf dem Firmenserver bearbeiten, hoch- oder herunterladen sowie Verzeichnisse erstellen. Der integrierte Virenscanner von McAfee überprüft alle per SSL-VPN übertragenen Dateien auf Viren und gefährlichen Programmcode. Kerio WinRoute Firewall 6.1 integriert diese SSL-VPN-Unterstützung standardmäßig:

Anwender sparen so Kosten für ein zusätzliches Virtual Private Network, beispielsweise auf Appliance-Basis.

"Telearbeit wird in den nächsten fünf Jahren das Geschäftsleben noch stärker prägen", sagt Jan Vobruba, Director Business Development Europe & Marketing Manager von Kerio. "Heute schon nutzen auch kleine Firmen häufig ein Virtual Private Network für Fernzugriffe auf Unternehmensdaten. Diese benötigen in erster Linie eine einfache Lösung, ohne großen Installations- und Konfigurationsaufwand. Deshalb ergänzen wir die KWF in der Version 6.1 um ein besonders nutzerfreundliches SSL-VPN."

"Wir haben die neue Kerio WinRoute Firewall 6.1 ausgiebig evaluiert und können Sie als Lösung insbesondere für KMUs nur empfehlen", sagt Dr. Christian Winkler, Geschäftsführer des deutschen Distributors Querplex GmbH. "Vor allem die neue VPN-Erweiterung und der integrierte Inhaltsfilter machen die Lösung außerdem für die öffentliche Hand oder Schulen attraktiv: Die Zusatzfunktionen sparen hier teure, zusätzliche Neuanschaffungen. Und gesetzliche Regelungen, beispielsweise zum Jugendschutz, lassen sich problemlos erfüllen."

Die neuen Funktionen auf einen Blick:

SSL-VPN: Integrierte SSL-VPN-Unterstützung ohne zusätzliche Software auf dem Rechner des Anwenders. Sicherer Fernzugriff über Standard-Web-Browser. Nutzer können Dateien bearbeiten, hoch- und herunterladen sowie Verzeichnisse erstellen. Integrierter Virenscanner von McAfee kontrolliert übertragene Daten auf gefährlichen Programmcode

• Transparente Authentifizierung über Active Directory: Keine lokale Nutzerdatenbank auf der Firewall mehr notwendig. Stattdessen zentrale Nutzerauthentifizierung über Active Directory für einfache Administration und Konfiguration der Nutzerrechte

Die bewährten Funktionen der WinRoute Firewall:

Firewall: In der Kategorie "Unternehmes-Firewall" zertifiziert durch die renommierten ICSA Labs. Schutz für Local Area Networks am Gateway

• Integrierter VPN-Client: Mit wenigen Mausklicks konfigurierbarer SSL-VPN-Client für noch leistungsfähigere Verbindungen Server-to-Server oder Client-to-Server

• Kontrolle des Internetzugangs: Über 60 Kategorien für Web-Inhalte. Kerio WinRoute Firewall schränkt auf Wunsch Zugang zu nicht arbeitsrelevanten oder illegalen Inhalten ein

• Virenschutz: Integrierter Virenscanner von McAfee macht die WinRoute Firewall zum Antiviren-Gateway. Kontrolliert SMTP-, POP3-, HTTP-, und FTP-Datenströme auf gefährlichen Programmcode

Preis und Verfügbarkeit

Kerio WinRoute Firewall gibt es für Server mit Windows 2000, 2003 und XP. Die neue Version 6.1 ist ab sofort über das weltweite Partnernetzwerk erhältlich. In Deutschland zählen unter anderem brainworks, Querplex und MW-Soft zu den Vertriebspartnern. Die Einstiegsvariante von Kerio WinRoute Firewall 6.1 für zehn Anwender kostet 343 € (inkl. 16% MwSt.). Nutzen Firmen den integrierten Virescanner von McAfee werden 599 € (inkl. 16% MwSt.) fällig.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige