tom's networking guide
 
Anzeige
MPEG2-Streaming: Digitaler TV-Kanal für Home-Entertainment >
< Keimfreie Münchner Netze
05.07.05 17:24 Alter: 16 Jahre
Kategorie: Security, Top-News, Networking, Office Connectivity, Server-OS
Von: Arno Kral

Raritan übernimmt Netzwerkspezialist Oculan

Die Kombination von KVM-Geräten und Netzwerkmonitoring dient der effektiveren Problembehebung


Raritan-Logo

Essen – Der KVM-Hersteller Raritan vereinfacht und erweitert die Steuerung und Sicherung von Firmennetzwerken. Mit der heute bekannt gegebenen Übernahme von Oculan Systems (USA) integriert Raritan die Software-Lösungen und Appliances, die Oculan zur Überwachung und Verwaltung von Netzwerken entwickelt und vermarktet hat, in das eigene Produktportfolio.

Der Nutzen für die Kunden: Bei Problemen sendet das System umgehend eine detaillierte Nachricht an den Administrator und spart die zeitaufwändige Ermittlung des fehlerhaften Geräts. Über den Web-Browser kann der IT-Betreuer schnell die passenden Maßnahmen einleiten – bis auf BIOS- und Stromversorgungs-Ebene hinunter und ohne seinen Arbeitsplatz verlassen zu müssen.

Markenname und Vertrieb

Die Oculan-Produktlinie, die bisher nicht im deutschsprachigen Markt vertrieben wurde, wird ab sofort den Markennamen der zentralen Raritan-Steuerungskonsole CommandCenter tragen. Anders als beispielsweise bei der letztjährigen Übernahme des deutschen Herstellers Peppercon verlässt damit der Name Oculan den Markt. Die Produkte werden über die bestehenden Vertriebskanäle aus VARs, Systemintegratoren und Managed Service Providern vertrieben und in Kürze weltweit erhältlich sein. Darüber hinaus wird die Oculan-Technologie in die laufenden Entwicklungen von Raritan integriert. Die bisherige Oculan-Zentrale in Raleigh/North Carolina wird Sitz der 35. Raritan-Niederlassung.

Kundenvorteile

„Die Kombination der Produkte beider Unternehmen ist aufgrund ihrer intuitiven Bedienbarkeit äußerst interessant – insbesondere für mittelständische Unternehmen mit beschränkten IT-Ressourcen“, erklärt Dennis Drogseth, Vice President von Enterprise Management Associates, einem auf Management-Software spezialisierten US-Analyse-Instituts. „Der derzeitige Kundenstamm von Oculan kann nun auch die Ressourcen, den Support und die Produkte von Raritan nutzen, während die Raritan-Kunden von einem erweiterten Produktangebot profitieren“, so Burkhard Weßler, Geschäftsführer der Raritan Deutschland GmbH. „Die Ausfallzeiten der Firmennetze werden sich weiter reduzieren und die Administratoren bekommen mehr Zeit für die eigentliche Problembehebung, da sie die Ursachen automatisch geliefert bekommen.“

Über Raritan

Raritan Computer Inc. entwickelt und vermarktet Lösungen für das IT-Infrastrukturmanagement. Das Angebot umfasst analoge und digitale KVM-Switches und serielle Konsolenserver für das Remote-Management von Servern mit einer Skalierbarkeit von kleinen Unternehmen bis hin zum Weltkonzern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem zentralisierten und sicheren Zugriff, der Überwachung und der Steuerung von Servern und anderen IT-Geräten in Rechenzentren und deren Zweigstellen. Weltweit werden über 50.000 IT-Einrichtungen von Raritan Produkten gesteuert. Das in Zwickau, Sachsen ansässige Tochterunternehmen Peppercon AG produziert hardwarebasierte und auf KVM-über-IP und IPMI aufbauende Module und Remote-Management Teilsysteme für den OEM-Vertrieb. Raritan wurde 1985 mit Hauptsitz in Somerset/USA gegründet, hat heute weltweit 34 Niederlassungen und vertreibt seine Produkte in über 76 Ländern. Seit Bestehen konnte das Unternehmen seine Gewinne in jedem Jahr steigern und befindet sich noch immer in Privatbesitz. Raritan beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeiter. Der deutsche Firmensitz befindet sich in Essen, Nordrhein-Westfalen.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige