tom's networking guide
 
Anzeige
WLAN USB 2.0 Adapter mit WLAN Scanner von Trendnet >
< Ex-VP von Nortel wechselt zu Swyx
13.07.05 19:14 Alter: 16 Jahre
Kategorie: Networking, Produkt-News, Server-OS, Office Connectivity
Von: Arno Kral

Raritan CommandCenter vereinfacht KVM-Fernsteuerug

Das CommandCenter vereinfacht die weltweite Steuerung von analogen und digitalen KVM-Switchen und unterstützt in der Version 2.2 jetzt die Lights-Out-Technologie von HP.


Raritan CommandCenter Appliance 2.2

Raritan CommandCenter Appliance 2.2

Essen - Raritan wandelt sich weiter vom KVM-Spezialisten zum Anbieter von Lösungen für das Management der gesamten IT-Infrastruktur. Die neue CommandCenter Appliance 2.2 vereinfacht und vertieft die weltweite Steuerung von analogen und digitalen KVM-Switchen.

Neu sind der Support von Hewlett-Packards Lights-Out Management-Technologie sowie die Integration des Active Directory in die Benutzerverwaltung. Ein fairer Zug von Raritan: Bestandskunden müssen lediglich ein kostenloses Firmware-Update einspielen, um die neuen Funktionen zu integrieren.

HP-Server mit „Integrated Lights-Out“ (iLO) Chipsätzen oder mit „Remote Insight Lights-Out Edition“ (RILOE) Steckkarten können jetzt vom CommandCenter aus verwaltet werden.

Bei iLO und RILOE handelt es sich um eine Technologie, die HP in seine ProLiant-Server integriert hat. Sie dient der Fernsteuerung und Fernverwaltung auf Betriebssystem- oder Konsolenebene. Mit Hilfe von Raritan können diese Systeme aus der Ferne auch auf BIOS- und Stromversorgungsebene angesteuert werden.

Zu den weiteren neuen Features von CommandCenter 2.2 gehören:

- Geographische Redundanz – Einbindung einer weiteren CommandCenter Appliance als Ersatzgerät im Notfall, unabhängig von ihrem Standort;

- SNMP-Trap-Support – Meldungen des CommandCenters werden über einen SNMP-Manager wie beispielsweise HP OpenView weitergeleitet.

 

Neuer Controller zur Administration analoger Switche

Raritan kündigt zudem die sofortige Verfügbarkeit eines neuen Interface-Controllers an, den Paragon II System Controller (P2-SC). Der P2-SC integriert Raritans analoge Paragon II Cat5 KVM-Switche in das CommandCenter-Netzwerk. Mittels P2-SC verbundene Switche öffnen alle daran angeschlossenen Server für den Zugang und die Kontrolle durch das neue CommandCenter. So werden mit CommandCenter analoge KVM-Switche ebenso effektiv verwaltet wie digitale Appliances.

"IT-Organisationen sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die IT-Kosten zu senken, die Ressourcen-Verwendung zu optimieren und die Sicherheit und Performance zu verbessern", sagt Raymond Steenvoorden, Produktmanager bei Raritan. "Die einzigartige Fähigkeit des CommandCenter, sowohl analoge als auch digitale Switches an jedem Ort der Welt von nur einem Gerät aus zu verwalten, dient jedem einzelnen dieser Ziele. Raritan erspart dem IT-Administrator so manchen Gang und viele Reisen in Rechenzentren und weit entfernte Außenstellen."

Preise und Verfügbarkeit

CommandCenter 2.2 und Paragon II System Controller (P2-SC) sind ab sofort weltweit über die Partner und Reseller von Raritan verfügbar. Der Preis sowohl für CommandCenter 2.20 als auch für den P2-SC liegt bei jeweils 5.543 € (zzgl. MwSt.). Für seine Bestandskunden stellt Raritan ein Firmware-Update für das CommandCenter 2.20 als kostenlosen Download auf seiner Homepage www.raritan.de bereit.

 

* Über CommandCenter

Raritans CommandCenter ist die einzige Lösung auf dem Markt, die sowohl digitale als auch analoge KVM-Switche sowie Serial-over-IP Konsolenserver in einem einheitlichen logischen Zugangs- und Kontrollnetzwerk mit Single Sign-on steuert.

Benutzer und Administratoren nutzen den CommandCenter für die Netzwerküberwachung, die Verwaltung und den direkten Zugriff auf die angeschlossenen Geräte. Damit wird der Fernzugriff zur Fernwartung, im Idealfall zu Fernreparatur, die lange und zeitaufwändige Wege zum Gerät vor Ort erspart. In der übersichtlichen Verwaltungskonsole lassen sich die Geräte beispielsweise nach Betriebssystem, Anwendungen, Hersteller, Ort oder anderen Kriterien filtern.

 

* Über Raritan

Raritan Computer Inc. entwickelt und vermarktet Lösungen für das IT-Infrastrukturmanagement. Das Angebot umfasst analoge und digitale KVM-Switches und serielle Konsolenserver für das Remote-Management von Servern mit einer Skalierbarkeit von kleinen Unternehmen bis hin zum Weltkonzern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem zentralisierten und sicheren Zugriff, der Überwachung und der Steuerung von Servern und anderen IT-Geräten in Rechenzentren und deren Zweigstellen. Weltweit werden über 50.000 IT-Einrichtungen von Raritan Produkten gesteuert. Das in Zwickau

(Sachsen) ansässige Tochterunternehmen Peppercon AG produziert hardwarebasierte und auf KVM-über-IP und IPMI aufbauende Module und Remote-Management-Teilsysteme für den OEM-Vertrieb.

Raritan wurde 1985 mit Hauptsitz in Somerset/USA gegründet, hat heute weltweit 35 Niederlassungen und vertreibt seine Produkte in über 76 Ländern.

Seit Bestehen konnte das Unternehmen seine Gewinne in jedem Jahr steigern und befindet sich noch immer in Privatbesitz. Raritan beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeiter. Der deutsche Firmensitz befindet sich in Essen, Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen unter www.raritan.de <http://www.raritan.de/>


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige