tom's networking guide
 
Anzeige
„Echtes Überall-Fernsehen“ mit der MagicBox Pro >
< Anruf aus der Steckdose
13.09.05 13:21 Alter: 15 Jahre
Kategorie: Navigation, Produkt-News, Mobile Generation, Unterhaltungselektronik
Von: Arno Kral

Weltneuheit auf der IAA: GARMIN nüvi – der digitale Reisebegleiter

nüvi vereint GPS-Navigator, Reiseführer, Übersetzungscomputer mit Sprachausgabe und Multimediawiedergabe in einem Gerät


Garmin nüvi

Garmin nüvi

Gräfelfing/Frankfurt am Main – Garmin, Hersteller von Navigationsgeräten, stellt auf der IAA (15. - 25.09.2005) in Frankfurt am Main mit nüvi den weltweit ersten Personal Travel Assistant vor. Der Garmin nüvi ist GPS-Navigator, Reiseführer, Übersetzungscomputer mit Sprachausgabe und Multimediagerät in einem. Neben dem bewährten Navigationssystem von Garmin mit Routenführung und 3D-Kartenansicht, bietet der nüvi ein „Travel Kit“, das es in sich hat. Dieses Paket umfasst einen MP3- und Audio Book-Player, einen Picture Viewer für digitale Fotos und den optionalen Garmin Travel Guide, der auf Marco Polo-Reiseführern basiert. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Garmin Language Guide mit Wörterbüchern in fünf Sprachen sowie Stichwörtern und Redewendungen in insgesamt neun Sprachen einzusetzen. Die Eingabe erfolgt über den 8,9 Zentimeter (3,5 Zoll) großen Touchscreen mit einem brillanten Farbdisplay. Das 144 Gramm leichte Gerät ist so groß wie ein Kartenspiel und macht den nüvi damit zu einem idealen Reisebegleiter. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine mehr als vierstündige Nutzungsdauer. Abgerundet wird der nüvi durch eine integrierte Weltzeituhr, einen Taschenrechner und einen Universalkonverter für Währungen und Maßeinheiten.

„Mit dem nüvi stellt Garmin ein Gerät vor, das es in dieser Form bisher noch nicht gab“, sagt dazu Susanne Crefeld, Marketingleiterin des Garmin-Exklusiv-Distributors in Deutschland, GPS GmbH in Gräfelfing. „Der Reisende hat nun mit einem Gerät ein vollwertiges Navigationssystem, einen Marco Polo-Reiseführer und ein Wörterbuch mit Redewendungen in neun Sprachen. All diese Funktionen lassen sich per Sprachausgabe über den integrierten Lautsprechern ausgeben.“

Garmin Travel Guide, der elektronische Reiseführer

Der nüvi unterstützt unter anderem die neuen Garmin Travel Guides. Diese Guides werden auf gängigen SD-Speicherkarten geliefert und basieren auf den Inhalten der bekannten Marco Polo-Reiseführer. Der Nutzer kann sich damit je nach Region mehrere tausend Empfehlungen für Restaurants sowie Hinweise und Informationen zu Sehenswürdigkeiten anzeigen und erklären lassen.

Garmin Language Guide, das sprechende Wörterbuch

Der Garmin Language Guide integriert die renommierten Oxford-Dictionary-Wörterbücher in fünf Sprachen und ein Verzeichnis mit Stichwörtern und Redewendungen in neun Sprachen. Bei den Sprachen handelt es sich um amerikanisches Englisch, britisches Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch, europäisches Portugiesisch, europäisches Spanisch und amerikanisches Spanisch. Der Wortschatz umfasst mehr als 17.000 Wörter und 20.000 Redewendungen pro Sprache. Ein weiteres Highlight ist die Sprachausgabe über den integrierten Lautsprecher. Damit kann sich der Reisende die Worte per text-to-speech vom nüvi vorlesen lassen.

nüvi 300 und nüvi 350

Garmin bietet den nüvi in zwei Varianten an: In der Version nüvi 300 erhält der Nutzer die gesamte Deutschland-Karte auf einem 512 MByte großen, internen Flashspeicher. Der nüvi 350 hat einen integrierten 2 GByte-Flashspeicher, auf dem die Straßen-Detailkarten von 23 Ländern in Zentral- und Westeuropa bereits installiert sind. Beide Geräte haben eine Saugfußhalterung mit Kfz-Adapter, City Select Europa Detailkarten auf CD-ROM, ein USB-Kabel für die Verbindung zum PC oder MAC und ein Netz-/Ladegerät mit im Lieferumfang.

Optionaler Verkehrsfunkempfänger zur Stauumgehung

Als zusätzliche Option kann der neue GTM 10-TMC-Verkehrsfunkempfänger von Garmin an den nüvi angeschlossen werden. Dieses streichholzschachtelgroße Gerät beachtet bei der Routenführung Stau- und Hinweismeldungen, die über Verkehrsfunk von Sendern mit TMC-Übertragung geliefert werden. TMC ist der Traffic Message Channel im RDS (Radio-Daten-System) von UKW-Radiosendern.

Preise und Verfügbarkeit

Der Garmin nüvi wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2005 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 579,00 € (nüvi 300) und 949,00 € (nüvi 350) im Fachhandel und bei den autorisierten Garmin-Händlern erhältlich sein.

Technische Details im Überblick

·          Berührungsempfindlicher Farbbildschirm

·          Automatische Routenberechnung mit Sprachausgabe

·          3D-Kartendarstellung, wahlweise 2D

·          MP3- und Audio-Buch-Player

·          Währungs- und Einheitenrechner

·          Bildbetrachter (JPEG-Format)

·          Weltzeituhr

·          Lithium-Ionen-Akku für bis zu 4 Stunden Betrieb

·          City Select Europa Detailkarten auf CD-ROM

·          Saugfußhalterung mit Kfz-Adapter

·          USB-Kabel

·          Netz-/Ladegerät

·          Maße: Breite 9,9 cm, Höhe 7,4 cm, Tiefe 2,2 cm

·          Sprachführer mit Wörterbuch (optional)

·          TMC-Verkehrsfunk mit Garmin GTM 10 (optional)

·          512 MB interner Flash-Speicher mit Deutschland-Karte (nüvi 300)

·         23 Länder Zentral- und Westeuropas im internen 2 GB Flash-Speicher (nüvi 350)

Über Garmin:

Garmin International Inc. gehört zur Garmin Ltd. (Nasdaq: GRMN), die GPS-gesteuerte Navigations-, Kommunikations- und Informationssysteme entwickelt. Garmin adressiert mit seinen GPS-Systemen sowohl die Luftfahrt, den Maritimbereich und den Automobilsektor, als auch den Outdoor- und Sportmarkt. Mit weit mehr als 10 Mio. verkauften mobilen Navigationsgeräten ist Garmin Weltmarktführer. Weltweit beschäftigt Garmin mehr als 2.500 Mitarbeiter an Standorten in den USA, Europa und Taiwan. In Deutschland ist Garmin exklusiv über seinen Repräsentanten GPS GmbH in Gräfelfing bei München vertreten. Die GPS GmbH bietet neben dem Garmin-Produktportfolio auch selbst generierte, digitalisierte Spezial-Karten auf CD-ROM an. Diese können nicht nur auf dem PC angezeigt werden, sondern sind auch auf angeschlossenen Navigationsgeräten einsetzbar. Eine Spezialsoftware erlaubt zudem das Zusammenwirken von Navigationsgeräten mit PCs oder Laptops, um gescannte Landkarten auf dem Rechner mit Wegpunkten und Routen zu versehen. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige