tom's networking guide
 
Anzeige
Datenverlust bei RAID-5-Servern vermeiden >
< Sandisk Cruzer Micro U3 Smart - Arbeitsplatz zum Mitnehmen
22.09.05 12:44 Alter: 15 Jahre
Kategorie: Storage, Top-News, Produkt-News
Von: Arno Kral

Der schnellste SATA-II-RAID-Contoller der Welt

AMCC bietet ab sofort den SATA-II-RAID-Controller AMCC 3ware 9550SX an. Er setzt im RAID-5-Verbund beim Schreiben 380 und beim Lesen 800 MByte/s durch.


AMCC 3ware 9600SX Box

AMCC 3ware 9550SX Box

AMCC 3ware-9550SX Familie

AMCC 3ware-9550SX Familie

AMCC 3ware-9550SX 8LP

AMCC 3ware-9550SX 8LP

Die optionale Battery-Unit (BBU) sichert den Schreib-Cache

Die optionale Battery-Unit (BBU) sichert den Schreib-Cache

Sunnyvale/Puchheim (München) - Open-E, Anbieter und Entwickler extrem leistungsfähiger Storage-Lösungen, bietet mit dem AMCC 3ware-9550SX ab sofort den schnellsten SATA-RAID-Controller der Welt an.

Die neueste Generation von Hardware RAID- Controllern des US-Amerikanischen Storage-Spezuialisen AMCC (Applied Micro Circuits Corporation ) unterstützt die neu herausgegebene Serial ATA 2.5 Spezifikation auf einer PCI-X-Plattform. Die 3ware 9550SX-Familie basiert auf StorSwitch, AMCCs siebter Generation blockierungsfreier ‘Switched Fabric’- Speicherarchitektur und beinhaltet die leistungsfähigsten, funktionsreichsten Hardware-RAID-Controller, die vom Unternehmen bisher entwickelt wurden.

Auf dem Intel Developer Forum (IDF) Anfang September 2005 hatten AMCC, Seagate und Marvell* mit dem AMCC 3ware-9550SX zum ersten Mal eine End-to-End-SATA-Technologie mit 3 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) realisiert. Die Demonstration, die mit der neuen 3-GBit/s-Geschwindigkeitsspezifikation konform ging, nutzte eine Seagate-Barracuda-7.200-Festplatte mit integriertem Marvell 88SA8050 3,0-GBit/s-SATA-Brückenchip in Kombination mit dem Prototypen eines AMCC-3-Gbit/Sek.-SATA-Host-Controllers, der ebenfalls einen Marvell-Brückenchip enthielt. Die Demonstration erreichte Transferraten vom Host zur Festplatte bis zu 3 Gbit/Sek.

Der SATA-RAID-Controller 3ware 9550SX ist gemäß intern erstellter Benchmark-Tests um 200 Prozent schneller als die auf dem Markt führende Vorgängergeneration 9500S. Er liefert RAID 5-Schreiboperationen mit über 380 MByte/s und RAID 5-Leseoperationen mit über 800Mbyte/s. Die neue Flaggschiffserie bietet auch eine erhöhte Leistungsfähigkeit mit 3Gbit/s sowie Unterstützung für Native Command Queuing (NCQ). Der Controller verfügt über eine höhere Integration, Kapazitätserweiterung sowie Ausfallsicherungs-Funktionen um ‘Port Selection’ und ‘Port Multiplication’ zu unterstützen – wenn Designs in Speichergehäuse und ‘Backplanes’ von Drittanbietern implementiert werden.

“Serial ATA entwickelt sich von einer ‚Desktop‘- zu einer Datenzentrumslösung und wir treiben diese Entwicklung voran, indem wir Technologie liefern, die die kritischen Leistungsanforderungen hochdichter, Hochleistungs-Computerapplikationen einschließlich D2D-Backup, Videoerfassung, Nachbearbeitung und Nachlieferung sowie Sicherheitsüberwachung zur Verfügung stellt,” äußerte Barbara Murphy, Vizepräsidentin Storage bei AMCCs Storage Business Unit. "AMCCs neue 9550SX-SATA-RAID- Controller setzen den Standard für Leistung in SATA-Speicherapplikationen. Wir haben uns auf eine Leistungsstrategie verpflichtet, die auch weiterhin neue Applikationen für die SATA-Speicherung erschließen wird und wir freuen uns darauf, diese Möglichkeiten mit unseren strategischen Partnern, VARs und Systemintegratoren weiter zu entwickeln.”

Preis und Verfügbarkeit

Die SATA II RAID-Controller der AMCC 9550SX-Familie sind in Nordamerika von Bell Microproducts and Synnex und in Deutschöand bei Open-e erhältlich. Die 3ware 9550SX-4LP-4-Port-Kits, 9550SX-8LP- 8-Port-Kits und 9550SX-12LP-12-Port-Kits sind sofort zu einem empfohlenen Richtpreis von 395, 595 und 795 $ verfügfbar. Das 3ware 9550SX-16LP-16-Port-Kit wird später in diesem Jahr zu einem empfohlenen Richtpreis von 995 $ erhällich sein. (siehe PReisliste im Anhang)

Technische Details des AMCC 3ware 9550SX-Serie

Die SATA RAID-Controller der 3ware 9550SX-Serie sind auf den Elementen Storswitch-, StorSave- und StreamFusion-Funktionen aufgebaut.

StorSwitch ist die innovative, blockierungsfreie ‚Switched Fabric‘-RAID-Architektur für skalierbare Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Die aktuelle 9550SX-Serie bietet eine skalierbare Kapazität bis zu 8,0 Tbyte pro Controller, beim Einsatz von 500 Gbyte-Laufwerken, und eine Gesamtkapazität des Systems, die nur durch die verfügbaren PCI-Einschübe begrenzt wird.

Die 3ware-Produktlinie ist zudem auf StorSave aufgebaut, einer revolutionären Kombination aus leistungsstarken Zuverlässigkeits-Weiterentwicklungen und einer Battery Backup Unit (BBU), die einen unübertroffenen Datenschutz erzielt, indem sie die Leistungsfähigkeit in kritischen RAID-Betriebsweisen maximiert, wenn Datenverfüg-barkeit und -zugänglichkeit sowie Datenschutz am dringendsten gebraucht werden. StorSave erlaubt dem 9550SX sowohl den Controller-Cache als auch den Laufwerks-Cache zu verwenden und zu schützen. Das Ergebnis ist eine erweiterte Array-Leistungsfähigkeit bei optimaler Nutzung sowie bei herabgesetzten RAID-5-Operationen. Die integrierte BBU steigert die Zuverlässigkeit mit Hilfe eines Cache-gestützten Datenschutzes für Schreiboperationen. Die optionale 9550SX BBU wird später in diesem Jahr verfügbar sein.

StreamFusion ist ein intelligenter Cache-Algorithmus, der die Leistungsfähigkeit der Applikation unter hoher Belastung maximiert, indem er die Anwesenheit von mehreren simultanen Datenströmen dynamisch aufspürt und den Controller-Cache effizient zuteilt, um die maximale Bandbreite zu erreichen. Viele Applikationen können simultan aufrechterhalten werden, ohne dass der RAID-Controller zum Leistungs-Flaschenhals wird, wie dies der Fall ist mit Software-RAID und anderen Hardware-basierten Controllern.

AMCC bietet ferner SATA-Controller mit ‚Multi-lane Internal‘ (MI)-Steckverbindern für hochkapazitive Industrieumgebungen an. Dieses wegweisende Design steigert die Zuverlässigkeit und vereinfacht die Installation und das Routing über eine innovative Verkabelungslösung für großangelegte Konfigurationen. Sie beinhalten ein hochzuver-lässiges verriegelndes Kabel/Verbindungssystem das 4 SATA-Ports in einen einzigen Port auf der Controllerseite überführt. 12-Port-Konfigurationen besitzen 3 integrierte Steckverbinder und die 8-Port-Konfiguration bietet 2 integrierte Steckverbinder.

Die 3-Gbs-Technologie erhöht die SATA-Geschwindigkeit von 1500 MHz (1,5GHz) auf 3000 MHz (3GHz) und ist dafür bestimmt 100% rückwärts kompatibel mit existierenden Treibern und Verkabelungen zu sein.

Native Command Queuing führt die erneute Anweisung von Befehlen optimal durch und reduziert so den Overhead der Festplatten für das Wiederfinden von Daten und erhöht die Lebensdauer.

Der ‚Port Multiplier Support‘ bietet eine Plattform, um mehrere Laufwerke mit einem einzelnen SATA-Port für ‚Random Access‘-Applikationen zu verbinden. Die Port Multiplier-Komponente ist in ein Backplane-Design integriert.

Der ‚Port Selector Support‘ definiert aktive/passive Controller-Redundanz und eliminiert ‚Single Point of Failure‘. Die Port Selector-Komponente ist in ein Backplane-Design integriert.

Produktunterstützung von AMCC

Die SATA-RAID-Controller der 3ware 9550SX-Serie sind weltweit in 16-, 12-, 8- und 4-Port-Konfigurationen für VARs, OEMs und Systemintegratoren über AMCCs Vertriebspartner-Netzwerk erhältlich -- in Zentraleuropa ist der Vertriebpartner Open-e. Die Controller verfügen über eine 3-Jahresgarantie und sind kompatibel mit Microsoft® Windows® 2003/XP/2000, Red Hat® Linux, SuSE® Linux und dem FreeBSD-Betriebssystem.

Über AMCC

Eines der Alleinstellungsmerkmale der Firma AMCC ist ihre einzigartig Unabhängigkeit von Prozessor-Anbietern. Sie erlaubt es dem Unternehmen erlaubt, dedizierte SATA RAID-Controller zu entwickeln, die ohne kundenspezifische Anpassungen für generische Prozessoren auskommen.  AMCCs 3ware-Controller basieren auf der siebten Generation der blockierungsfreien StorSwitch ‘Switched Fabric’ RAID-Architektur des Unternehmens, die eine skalierbare Speicherkapazität bis zu 8,0 TByte pro Controller bietet beim Einsatz von 500-GbyteLaufwerken und eine Gesamtkapazität des Systems, die nur durch die verfügbaren PCI-Einschübe begrenzt wird. Die fortschrittliche Hardware RAID-Architektur des Unternehmens beinhaltet einen Prozessor und ein RAID ASIC das die Host CPU von RAID-Controllerfunktionen entlastet, und die Serververarbeitung für die Kernapplikationen reserviert und damit die gesamte Systemleistung erhöht.  

* Seagate, AMCC und Marvell sind aktive Führungsmitglieder der Serial ATA International Organization (SATA-IO) und waren entscheidend daran beteiligt, die 3-Gbit/Sek.-Spezifikation zu definieren.


Dateien:
AMCC_9550SX_Datasheet_082205.pdf278 K
AMCC_Aug-15-2005-European-MSRP-Price-Book.pdf38 K

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige