tom's networking guide
 
Anzeige
Packard Bell Easynote W >
< United IP kooperiert mit Europe4success
23.09.05 18:18 Alter: 15 Jahre
Kategorie: VoIP, Office Connectivity, Top-News, Unternehmens-News, Homenetworking
Von: Arno Kral

Systems 2005: Standortvernetzung und Voice-over-IP von Telefónica

Aussteller als "Musterfirma-Experte" auf dem Stand der IT-Beratungsinitiative "Die Musterfirma" in Halle B2, Stand 32, und Teilnahme an der IT-Messe Franken


Telefonica Logo

München - Die Telefónica Deutschland GmbH tritt in diesem Jahr auf der Systems, die vom 24. bis 28. Oktober in München stattfindet, als "Musterfirma-Experte" auf. Im Rahmen der IT-Beratungsinitiative "Die Musterfirma" informiert und berät das Unternehmen in Fragen rund um die Standortvernetzung mittels MPLS-basierter Virtual Private Networks (VPN) sowie über Möglichkeiten des Wechsels zu Voice-over-IP (VoIP). Dabei stehen verschiedene Produktneuheiten im Mittelpunkt. Vom 14. bis 15. Oktober ist Telefónica mit den selben Themen auf der IT-Messe Franken in Bamberg präsent.

Im Rahmen der Systems 2005 zeigt Telefónica, wie Unternehmen den veränderten Anforderungen an ein sicheres und flexibles VPN gerecht werden. Der Schwerpunkt liegt auf den neuen Produkten, die seit kurzem erhältlich sind: VPN Mobil, die Lösung zur Einbindung mobiler Mitarbeiter sowie von Einzelarbeitsplätzen - unabhängig von Zeit, Ort, Zugangsvariante und Endgerät -, Web Protect für die effiziente und sichere Nutzung von Web-Inhalten in Unternehmen sowie IP Preselection, der schnelle und attraktive Umstieg auf VoIP für Geschäftskunden.

Aufgrund der neuen Anforderungen migrieren immer mehr Unternehmen auf IP-basierte VPNs. Basis dabei ist die MPLS-Technologie (Multi Protocol Label Switching). Diese ermöglicht Unternehmen die Abbildung von Quality of Service für Daten- und Sprachdienste. Geschäftskritische Anwendungen, wie zum Beispiel SAP, können somit ihrer Wichtigkeit entsprechend im Unternehmensnetzwerk bevorzugt behandelt werden. Zukünftig steht für viele Unternehmen die Konvergenz neuer Dienste wie VoIP und Video-Conferencing klar im Vordergrund, die über ein und dieselbe Infrastruktur abgebildet werden sollen.

IT-Messe Franken im Forum Bamberg

Bereits am 14. und 15. Oktober 2005 ist Telefónica als Aussteller auf der IT-Messe Franken im Forum Bamberg vertreten. Auch hier präsentiert sich Telefónica dem Fachpublikum als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Themen Standortvernetzung und VoIP. Besucher können sich im Rahmen des Kongresses über den effizienten Einsatz IP-basierter VPNs und möglicher Zusatz-Dienste und Services informieren. Telefónica unterhält eine Vertriebsniederlassung in Nürnberg und betreut von dort aus Kunden der Regionen Nordbayern, Südthüringen und Südsachsen. Telefónica betreibt ein bundesweit flächendeckendes Netz auf höchstem technologischem Standard. Bis Mitte 2006 erweitert das Unternehmen massiv diese Infrastruktur und stellt dabei auf die neue schnelle Internet-Technologie ADSL2+ um.

Über die Telefónica Deutschland GmbH

Telefónica zählt in Deutschland zu den führenden Anbietern von integrierten Daten- und Telekommunikationslösungen für Geschäftskunden. Die Marke Telefónica steht dabei für hohe Flexibilität und Qualität. Möglich wird dies durch eine flächendeckende, eigene Netz-Infrastruktur und die Anbindung an das weltweite Netzwerk des spanischen Mutterkonzerns.

Das Leistungsspektrum umfasst schmal- und breitbandige Internetzugänge, Standortvernetzungen mittels Virtual Private Networks (VPN), Telefonie sowie Mehrwertdienste wie Voice-over-IP und Security-Lösungen. Aufgrund der eigenen Netz-Infrastruktur kann Telefónica eine breite Palette von Produkten und Lösungen speziell für jegliche Art und Größe von Unternehmen anbieten. Die Überwachung durch ein eigenes Network Control Center an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr sowie eine bundesweite Service Group garantieren den Kunden von Telefónica eine stets hohe und sichere Verfügbarkeit des Netzes und der Dienste.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige