tom's networking guide
 
Anzeige
McAfee Foundstone erweitert Produktportfolio  >
< Agere hat einen neuen Chef
07.11.05 19:33 Alter: 15 Jahre
Kategorie: WLAN, Networking, Office Connectivity, Server-OS, Produkt-News
Von: Arno Kral

D-Link stellt Wireless-Switching-Lösung vor

Die in Zusammenarbeit mit Trapeze Networks Mobility System entwickelte Wireless-Switch-Lösung bietet zentrales Management für WLAN Infrastruktur und Power over Ethernet.


D-Link DWL-8220AP

D-Link DWL-8220AP

D-Link DWS-1008

D-Link DWS-1008

Eschborn — D-Link, führender Anbieter von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, führt seine neue Wireless Switch Lösung für den Einsatz im professionellen Segment in den Markt ein. Hierbei handelt es sich um den AirPremier Wireless Switch DWS-1008 und den Wireless Switch Dualband Access Point DWL-8220AP.

Der leistungsstarke Wireless Switch DWS-1008 ist ein 8-Port Layer2 Switch, ausgestattet mit der Mobility System Software (MSS™) von Trapeze Networks. Dieser Switch erlaubt Unternehmen, alle Funktionen wie z.B. Bridging und Filtering, die Access Points normalerweise von jedem Gerät aus einzeln ausführen, in einem Gerät zu vereinen. In der Verwaltung eines größeren drahtlosen Netzwerkes vereinfacht sich somit die Konfiguration und Überwachung. Für die Komplettierung der Wireless Switch Umgebung ist von D-Link der spezielle Access Point DWL-8220AP entwickelt worden. Dieser ist als Thin Access Point ausschließlich für den gemeinsamen Einsatz mit dem Switch DWS-1008 konzipiert. 

„Unser Ziel ist es, mit unserer Mobility System Software (MSS™) auch in den SMB-Bereich einzusteigen“, sagte Jim Vogt, President und CEO von Trapeze Networks. „In der Kombination mit dem umfangreichen Produktsortiment von D-Link haben wir gemeinsam einen Wireless Switch entwickelt und so eine bedarfsoptimierte Lösung für das klein- und mittelständische Segment geschaffen.“

Der AirPremier Wireless Switch DWS-1008 verfügt zusätzlich über Power over Ethernet Funktionen, die eine stabile und höhere Verfügbarkeit des Wireless LANs unabhängig von der vorhandenen Stromversorgung garantieren. Des weiteren können mit diesem Switch bis zu zwölf Access Points gleichzeitig gemanaged werden. Diese Access Points müssen nicht direkt am DWS-1008 angeschlossen sein, sondern können indirekt über andere Switches vom Wireless Switch aus lokalisiert und gesteuert werden. So wird das kabellose Netzwerk weiter ausgedehnt.

Für alle Access Points, die am Wireless Switch angebunden sind, ist gewährleistet, dass die Wireless LAN Nutzer zentral authentifiziert und verwaltet werden. So kann im Management des Wireless Switch festgelegt werden, welche Ressourcen, wann, in welchem Bereich und mit welcher Bandbreite von einem Netzwerkteilnehmer genutzt werden. Sind mehrere Wireless Switches im Netzwerk integriert, werden die Benutzerdaten von Switch zu Switch dupliziert und erlangen somit im gesamten Netzwerk Gültigkeit.

Neben den herausragenden WLAN Funktionen verfügt die Wireless Switch Lösung über erweiterte Funktionen: Erhöhte Sicherheit, frei einstellbare Regeln (sogenannte Policies) für die Klassifizierung und Priorisierung von Datenpaketen im Layer2 bis Layer4 Bereich sowie Authentifizierung, Authorisierung und Accounting (AAA) Services. Somit ist diese Lösung ideal für Hotspot-Umgebungen geeignet.

„D-Link ist im Wireless LAN Segment bereits sehr gut positioniert, die Kooperation mit Trapeze Networks unterstützt unsere Strategie, das Angebot von Enterprise-Lösungen zu erweitern. Mit dem DWS-1008 und DWL-8220AP ist es uns gelungen, eine weitere professionelle Lösung zur Verfügung zu stellen. Ein weiterer Schritt in Richtung gehobenes Netzwerksegment“, sagte Mike Lange, Manager D-Link Business Development & Product Marketing.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise sind auf Anfrage erhältlich. Die Verfügbarkeit ist für Ende Oktober 2005 geplant.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige