tom's networking guide
 
Anzeige
McAfee startet globale Stop-Spyware-Initiative >
< McAfee erweitert Anti-Spyware-Angebote für Unternehmen aller Größen
15.11.05 13:02 Alter: 15 Jahre
Kategorie: Homenetworking, PLC, Homeplug, Digital Lifestyle, Office Connectivity, Produkt-News
Von: Arno Kral

Netgear XE104 macht Steckdosen zum 4-Port Switch

Der Highspeed-Powerline-Adapter XE104 überträgt Daten mit bis zu 85 MBit/s über das Stromnetz und verteilt sie über seinen integriertem 4-Port Fast-Ethernet-Switch


Netgear XE104 Front

Netgear XE104 Front

Netgear XE104 linke Seite

Netgear XE104 linke Seite

Anwendungsgrafik

Anwendungsgrafik

München - Netgear stellte heute mit dem XE104 einen Highspeed Powerline-Adapter mit integriertem 4-Port Fast-Ethernet-Switch vor. Das neue Gerät überträgt Daten mit bis zu 85 MBit/s über das Stromnetz und sorgt somit dafür, dass überall im Haus oder in der Wohnung, eine Breitbandverbindung hergestellt werden kann, ohne dass auch nur ein einziges Kabel verlegt werden müsste. Der integrierte 4-Port 10/100 Switch stellt darüber hinaus sicher, dass in jedem Raum mehrere Ethernet-Geräte angeschlossen werden können, die auf das Internet oder das Netzwerk zugreifen sollen. Netgear macht auf diese Weise jede Steckdose im Haus zu einem potenziellen Switch.

Das Gerät ist abwärtskompatibel zu Plower-Line-Adapter, die dem Standard HomePlug 1.0 genügen, beispielsweise dem XE102 aus dem eigenen Produkt-Portfolio. 

Mit den neuen Adaptern macht Netgear das Stromnetz zur hausinternen Datenautobahn. Breitbandintensive Anwendungen, das Übertragen hoch auflösender Filme oder großer Datenmengen von Steckdose zu Steckdose sind überhaupt kein Problem mehr und der integrierte Switch stellt diese Möglichkeiten auch zeitgleich mehreren Geräten zur Verfügung.

„Powerline hat sich in den letzten Jahren als ideale Komplementärtechnologie zu verkabelten und drahtlosen Netzwerken bewiesen“, so Marco Peters, Managing Director Central-, Nordic & Eastern Europe. „Überall dort, wo Kabel nicht verlegt werden können und drahtlose Netze nicht mehr hinfunken, wie zum Beispiel bei einem Netzwerk, das sich über mehrere Stockwerke erstreckt, ist Powerline die ideale Alternative.“

Die Anwender können ihr bestehendes Netzwerk auf diese Weise spielend einfach in jeden Raum in Haus oder Wohnung erweitern. Weder dicke Wände noch unterschiedliche Stockwerke agieren hierbei als bremsende Faktoren. Die 85 MBit/s Bruttoübertragungsrate, die der XE104 leistet, sind dabei mehr als sechs mal so viel, wie Geräte unterstützen, die auf Homeplug 1.0 basieren. Natürlich ist auch zu solchen Geräten, genauso wie zu allen Ethernet kompatiblen Einheiten volle Kompatibilität gewährleistet.

Der XE104 ist spielend einfach in Betrieb zu nehmen. Sowohl Powerline-Adapter, als auch der integrierte Switch kommen ohne Installation aus. Die Adapter werden einfach in Steckdosen gesteckt, wobei einer mit einem Router oder Switch verbunden werden muss. Ab diesem Zeitpunkt kann das Netzwerk über den zweiten Adapter überall innerhalb des gleichen Stromkreises erweitert werden. Die vier 10/100 Ports stehen sofort zur Verfügung und können genutzt werden.

Dank seines eleganten Gehäuses kann der XE104 in jedem Raum eingesetzt werden, egal ob Arbeits- oder Wohnzimmer. Das Gerät nimmt keinen Platz auf dem Schreibtisch in Anspruch und ermöglicht dennoch bis zu vier Geräten den Zugang zu Internet und Netzwerk. Die Geschwindigkeit wird dabei automatisch reguliert. Der Parallelbetrieb mehrerer Geräte ist somit kein Problem und die Videoübertragung wird nicht beeinflusst, auch, wenn am gleichen Adapter nebenbei noch im Internet gesurft wird.

Preis und Verfügbarkeit

Der XE104 ist ab sofort zum Preis von € 96,- (inkl. 16% MWSt.) bzw. SFr. 129,- (inkl. Steuern) verfügbar.


Dateien:
Netgear_XE104_ds_20Oct05.pdf285 K

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige