tom's networking guide
 
Anzeige

Kunden-Referenz-Studie Adaptec SoftLayer

Kunden-Referenz-Studie Adaptec SoftLayer

SoftLayer vertraut auf Adaptec

Die Lösung

SoftLayer hat die Unified-Serial-RAID-Controller von Adaptec mit einer PCIe-Schnittstelle standardisiert. Das Unternehmen entschied sich für Adaptec-Controller aufgrund ihrer Leistung, Markenzuverlässigkeit, Kosten, Technologie und künftigen Verfügbarkeit.

Adaptec war ferner der erste Anbieter, der eine umfassende Reihe an RAID-Controllern für PCIe angeboten hatte, einschließlich der 4- und 8-Port-Low-Profile-Modelle, sowie die ersten 12- und 16-Port-Modelle der Branche, die sichergestellt hatten, dass SoftLayer die nötige Flexibilität erhielt, um eine breite Vielfalt an Kundenanforderungen zu erfüllen. Diese Controller sind übrigens als Standardmerkmal in die branchenweit breiteste Auswahl an RAID-Leveln integriert.

Die Unified-Storage-Produktfamilie von Adaptec umfasst die Controller (von links nach rechts) die Modelle RAID 3805, RAID-31205, RAID-3085, SAS 31605 und RAID-3405. (© Smartmedia PresSservice)

"RAID-Lösungen von Adaptec haben Ihren guten Ruf der erwiesenen Zuverlässigkeit zu verdanken, die für eine Netzwerk-Infrastruktur, die mehr als 10.000 aktive Server unterstützt, absolut geschäftskritisch ist", sagt Linscott. "Abgesehen von dieser unerschütterlichen Zuverlässigkeit war Adaptec der einzige Anbieter, bei dem wir uns auf eine einzige Controller-Reihe standardisieren konnten. Wir haben uns auch Lösungen anderer Hersteller angeschaut, aber nur Adaptec hat solch eine breite Serie an Low- und High-Port Unified Serial RAID-Controllern angeboten, die wir unbedingt zum Skalieren und Erhalten unserer IT-Infrastruktur und für einen besseren Support unseres schnell wachsenden Kundenstamms benötigten."

Der Autor Jürgen Frick bekleidet bei Adaptec die Position Product Marketing Manager EMEA (© Adaptec).

"Die Marke Adaptec ist bereits seit geraumer Zeit in diesem Bereich aktiv. Die Firma kennt den Markt und bietet ein sehr solides Produkt an. Das ist für uns immer ein ausgesprochen wichtiger Aspekt gewesen. Oder ganz einfach gesagt: Wir sind sicher, dass Adaptec auch morgen noch da ist, wenn wir weiteres Equipment benötigen".

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
iSCSI im Praxistest
Dank iSCSI lässt sich zusätzlicher Speicherplatz über eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur in bestehende Systeme integrieren, als ob dieser lokal zur Verfügung stünde. Wir haben Hard- und Softwarelösungen auf Performance und Praxistauglichkeit geprüft. [mehr]
NAS im Dreierpack
Netzwerkspeichergeräte (NAS) besetzen eine starke Nachfragenische. Allnet 6200, Linksys EFG250 und Ovislink MU 5000 FS/E haben wir einem Praxistest unterzogen. Eines sei vorweggenommen: Daten speichern können sie alle. [mehr]
XIMETA NetDisk Office
Die NetDisk Office von XIMETA bietet sich als zentrale Speicherlösung in einer Mehrplatz-Umgebung an. Mit ihrem integrierten Switch könnte sie sogar die Alternative für einen Datei-Server sein. [mehr]
First-Look ? Open-E NAS 2.0 und SoHo
Die NAS-Flash-Module von Open-E steckt man in einen IDE-Port auf dem Motherboard. Die Konfiguration erfolgt per Web-Browser. Im Netzwerk stehen dann neue Verzeichnisse mit viel Speicherplatz für alle zur Verfügung. [mehr]
Anzeige