tom's networking guide
 
Anzeige

Neues von den IEEE-802.11-Standards

Neue IEEE-802.11-Standards

WLANs endlich sicher

Die Industrie und das IEEE haben in den letzten Jahren aber einiges getan, um das Sicherheitsproblem der WLANs zu lösen. So arbeitete das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) lange Zeit an einem verbesserten Sicherheitsstandard namens 802.11i, der vor wenigen Monaten verabschiedet wurde. Auch die Hersteller von Security- und WLAN-Komponenten haben das ihrige getan, um sowohl proprietäre als auch standardkonforme, also WiFi-zertifizierte Sicherheitserweiterungen, auf den Markt zu bringen. Leider "erschlagen" die damit zusammenhängenden Bezeichnungen wie AES, WPA und TKIP den Anwender, da er nicht weiß, was sie bedeuten und welchen Sicherheitsnutzen sie mitbringen.

Darüber hinaus sorgen Unternehmen wie Intel mit ihrer Centrino-Marke noch für zusätzliche Verwirrung: Die so genannte Centrino-Technologie ist nämlich nichts anderes als ein handelsübliches WLAN nach dem 802.11b-Standard, kombiniert mit einem Pentium-M-Prozessor samt Chipset und kann mit allen anderen standardkonformen Komponenten im WLAN-Bereich beliebig ausgetauscht werden. Der Name Centrino respektive Centrino a/b/g ist also im Großen und Ganzen eine Marketing-Maßnahme zur Verkaufsförderung von Intel-Chips ? und ein Verfahren, durch Centrino-Zertifizierung öffentliche drahtlose Zugangspunkte, so genannte Wireless Public HotSpots, auf einen gemeinsamen Qualitätsstandard zu bringen.

Mit Centrino hat Intel einen eigenen Zertifizierungsstandard geschaffen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige

© BNS Soft- & Hardware. Tom's Networking Guide Deutschland 2004 - 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum und Nutzungshinweise

Auf dieser Seite werben? Kontakt in den Mediadaten