tom's networking guide
 
Anzeige

Report - BMW 7er mit WLAN

Report ? BMW 7er mit WLAN und GSM

Funkwagen> 7er BMW mit Wireless LAN und GSM

Synchronisation, Forts.

Ausblick: Wer kennt dieses Problem nicht: Die persönlichen Daten, E-Mails und Adressen sind gut verstreut und wuchern überall getrennt vor sich hin: Ein Teil der Daten liegt auf dem Firmenrechner, ein Teil auf dem Heim-PC, der Rest auf mobilen Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie etwa Handys, PDAs, Laptops und im Navigationssystem. BMW arbeitet an der dynamischen Synchronisation der Datensätze in allen Endgeräten, natürlich unter Einbeziehung des Fahrzeuges. (Grafik: BMW AG).

Fazit - Samt-weich-griffig-bissige High-Tech-Raubkatze

Der Clou am 7er Online-BMW ist die enge Verzahnung von Autotelefon, Navigationssystem und Bordcomputer einerseits mit dem Internet-Portal-Service andererseits: Spielt man die eigene Outlook-Datei in den zentralen BMW-Server hoch, dann melden sich die Kontakte später beim Einsteigen im lokalen Bordcomputer wieder, aber mit Lenkrad- und Telefon-Symbolen angereichert. Drückt man das Lenkradsymbol, dann wird das Navigationssystem aktiv. Drückt man das Telefonsymbol, dann wählt das Autotelefon den Outlook-Kontakt an. Wir fanden diese Integrationsleistung großartig, weil man die Kontakte nicht mehr lokal ins Auto eintippen muss und eine Synchronisation à la BMW-Server viel Zeit spart. Aber manche BMW-Händler klagen auch über den 7er: Die besonders kaufkräftige Senioren-Kundschaft samt BMW-Vertriebsberater seien mit der Komplexität des Software-Autos überfordert und wichen deshalb lieber auf andere Modelle mit weit weniger Erklärungsbedarf aus, zum Beispiel auf den ebenfalls teueren und komfortablen X5 Geländewagen. Allerdings wachsen auch Internet-affinere Kunden, Händler und Verkäufer nach, die ihre wahre Freude an dieser samtweichgriffigbissigen High-Tech-Raubkatze haben.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Kommunikation via SIP
Telefonieren über das Internet wird als aktueller Hype für SOHO und Privatanwender propagiert. Das geht auch ohne PC, wenn die Infrastruktur passt. Aber ist es auch wirtschaftlich? [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige