tom's networking guide
 
Anzeige

Report - BMW 7er mit WLAN

Report ? BMW 7er mit WLAN und GSM

Funkwagen> 7er BMW mit Wireless LAN und GSM

Online-Test im BMW, Forts.

Jetzt können wir entweder sofort telefonieren oder das Internet nutzen. Dazu wählen wir mit dem Drehrad zuerst "BMW Assist" und danach "BMW Online". Jetzt können wir den Benutzernamen auswählen. Unser Testauto kennt freilich "nur" zwei Benutzernamen, nämlich "BMW-Online" und "Gastanmeldung". Wir geben BMW-Online ein, danach das geheime Kennwort. Prompt baut das Auto die Verbindung zum BMW Portal Server auf - und schon können wir die weiteren Online-Funktionen auswählen und benutzen. So lange wie BMW-Online aktiv ist, blinkt es grün im Telefonstatus. In dieser Zeit können wir das Autotelefon nicht für anderweitige Ferngespräche benutzen, denn über die Mobilfunkverbindung unserer T-D1-Karte läuft jetzt ja gerade der Datenverkehr zum Internet. Die kostenpflichtige Mobilfunk-Verbindung schaltet sich automatisch wieder aus, wenn BMW-Online etwa fünf Minuten lang nicht ungenutzt bleibt - wenn also beispielsweise kein Menü mehr aufgerufen oder die Zündung ausgeschaltet wird. Nach circa 30 Minuten Inaktivität muss BMW-Online komplett neu gestartet werden, samt Benutzername und Kennwort. Der Benutzername muss übrigens nicht für alle Zeiten "BMW-Online" lauten. Wie unter Windows XP kann man auch seinen eigenen Benutzernamen, etwa Lisa, Harald, Anne, Arno, Hans oder Hildegard vom Portalserver anzeigen lassen.

Während wir noch Bayern 3 hören startet das Auto-Telefon bereits seinen ersten Datenzugriff. (Foto: Lisa Model).

Der zweite Punkt "Gastanmeldung" in unserem Testauto hat eine andere Bedeutung: "Damit könnte sich ein regulärer Kunde von BMW-Online auch in einem fremden Online-Auto einloggen, wenn er nicht in seinem eigenen 7er, sondern in einem BMW-Online-Mietwagen seine persönlichen E-Mails und persönlichen Adressen aus seinem persönlich eingerichteten BMW Portal nutzen will", erklärt uns Jochen Müller. Das haben wir noch nicht selber ausprobiert.

Sobald der Datenzugriff geklappt hat meldet das TFT-Display im Auto beste Signalstärke zum T-D1-Netz (Balkenanzeige am oberen Bildrand). Ab jetzt lässt sich auch die Funktion "BMW Online" links unten im Bild anwählen. (Foto: Lisa Model).

Bevor es jetzt weitergeht bestätigen wir dem System noch, dass wir Eingaben nur im stehenden Fahrzeug vornehmen, um uns nicht vom Verkehrsgeschehen abzulenken. (Foto: Lisa Model).

Jetzt wird die Verbindung zum BMW Portal aufgebaut. Sobald die steht, können wir auf alle dort von BMW oder von uns selbst eingepflegten Daten, Dienste, Infos, E-Mails und Adressen zugreifen. (Foto: Lisa Model).

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Kommunikation via SIP
Telefonieren über das Internet wird als aktueller Hype für SOHO und Privatanwender propagiert. Das geht auch ohne PC, wenn die Infrastruktur passt. Aber ist es auch wirtschaftlich? [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige