tom's networking guide
 
Anzeige

Report - BMW 7er mit WLAN

Report ? BMW 7er mit WLAN und GSM

Funkwagen> 7er BMW mit Wireless LAN und GSM

Hotels & Restaurants

Während die Übertragung der Kontakte von Outlook in das BMW-Portal und somit in den rollenden BMW noch ein Mindestmaß an eigener Vorbereitung und an Outlook-Kenntnissen erfordert hatte, konnten wir die weiteren zielgruppenspezifischen Online-Dienste ohne weitere Vorarbeiten einfach nur abrufen, weil sie von BMW quasi schon vorgedacht und als Service in das BMW-Portal eingepflegt sind - etwa der Hotel- und Restaurant-Finder:

Im Hotelfinder suchen wir zuerst "Berlin", dann "Adlon". Natürlich findet unser 7er Online BMW das Tophotel auf Anhieb und wartet auf den nächsten Befehl: Hinfahren oder anrufen? Lenkrad oder Telefon? Wir tippen mit dem Drehrad zuerst auf das Telefonsymbol und das Autotelefon wählt via T-D1 die Nummer 0049-30-22610: "Adlon, Guten Tag, wie können wir Ihnen helfen?...". Danach ein Klick auf das Lenkradsymbol und die Navigation zeigt uns den besten Weg nach Berlin. (Foto: Lisa Model).

Der typische Fahrer eines 7er Online-BMW wird ja sicher hin und wieder auch in guten oder sehr guten Hotels und Restaurants verkehren. Also hat BMW 7.000 edle Adressen samt Telefonnummern und Kurzbeschreibungen aus dem Roten Michelin-Führer und aus weiteren ausgesuchten Quellen selektiert und im Online Portal hinterlegt. Ein weiterer Menüpunkt namens Reise & Freizeit beinhaltet unter anderem den Grünen Michelin Reiseführer von ViaMichelin, allgemeine Infos "Rund ums Reisen" sowie ortsbezogene Informationen zu Kinos und Kunstausstellungen, sagt Jochen Müller. Diese reiserelevanten Adressen lassen sich im Auto abrufen sowie mit dem Navigationssystem und dem Autotelefon verbinden. Also haben wir mit dem Drehrad vor Abfahrt nach Berlin genau zwei Worte eingetippt: Nämlich Berlin und Adlon. Das reichte dem 7er BMW schon, um die beste Route ruckzuck zu berechnen und uns fehlerfrei von München bis zum Pariser Platz in Berlin zu einem WLAN-Test im Hotel Adlon Kempinski Berlin zu leiten.

Das Eintippen von kurzen Such-Namen mit dem Drehrad per Drehen und Drücken ist nicht jedermanns Sache. Wir fanden es aber durchaus zumutbar und haben uns schnell daran gewöhnt. Mittelfristig wäre für solche Eingaben aber auch eine leistungsfähige Spracherkennung hilfreich. Das Autotelefon lässt sich ohnehin schon per Sprachwahl bedienen. Aber da ist der Wortschatz etwas einfacher und begrenzter. (Foto: Lisa Model).

Bleibt unser 7er BMW auch auf der "letzten Meile" im Berliner Strassengewirr noch sicher? Verfolgen Sie die weiße Linie im Bild von Links nach Rechts: Vor dem Brandenburger Tor rechts ab, dann von hinten ums Adlon herum, an der britischen Botschaft vorbei, dann links in den Pariser Platz Unter den Linden, noch eine kräftige U-Kurve, und schon kommt der livrierte Wagenmeister aus dem Adlon, nimmt den schönen BMW in seine Obhut und fährt ihn nach dem Ausladen unserer Koffer, Kameras und Laptops in die bewachte Hotelgarage. Wir haben auf der ganzen Strecke keinen Navigationsfehler bemerkt. Das geokodierte Adlon wird vom schwarzen Fadenkreuz auf den Meter genau im Borddisplay angezeigt. (Foto: Lisa Model).

Am 9. September 2003 hatte BMW auf der IAA in Frankfurt die jüngste Erweiterung der BMW Online Dienste um den Roten Michelin Führer offiziell bekannt gegeben. Er war allerdings auch bei unserem Test im August schon frei geschaltet. (Foto: BMW AG).

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Kommunikation via SIP
Telefonieren über das Internet wird als aktueller Hype für SOHO und Privatanwender propagiert. Das geht auch ohne PC, wenn die Infrastruktur passt. Aber ist es auch wirtschaftlich? [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige