tom's networking guide
 
Anzeige

Report - Worl Wide GRID

Report ? World Wide GRID

World Wide GRID> Das Internet muss Schneller werden

Herausforderungen beim Zusammenschluss

Intel-Itanium-Rack.

"Die intelligente Selbststeuerung des Grid findet selbst heraus, wo auf der Erde die nötigen Ressourcen brach liegen", erläutert Thomas Rüter, Business Development Manager bei IBM. Werden für einen bestimmten Rechenauftrag zum Beispiel 80 Prozessoren für eine Woche benötigt, so findet der Grid Ressource Broker die brach liegenden Siliziumscheiben und bucht sie für die veranschlagte Zeit. "Dabei muss immer berücksichtigt werden, ob es kostengünstiger ist die Daten einen langen Weg zu einem freien Rechenzentrum zu schicken, oder ob es besser ist, auf freie Kapazitäten vor Ort zu warten" ergänzt Klaus-Peter Mickel, Leiter des Institutes für Wissenschaftliches Rechnen am Forschungszentrum Karlsruhe in Deutschland. Noch ist die erhoffte Selbststeuerung des Grid nur ein Projekt, doch schon in diesem kommen die ersten Funktionalitäten in die neuen Grid-Versionen. Auch von dem Ziel, eine transparente, einheitliche, schnell zu installierende Kommunikationsstruktur für Computer-Ressourcen zu schaffen, ist man noch weit entfernt, das Grid ist eben eine Baustelle, die gerade erst die Pforten der Universitäten verlässt. "Wie bei allen offenen Standards bedeutet auch das Arbeiten mit Grid viel Handarbeit und Basteln inklusive der Möglichkeit, sich einmal die Finger weh zu tun", gibt Thomas Rüter zu, "doch der Zug fährt eindeutig in Richtung verteilte Ressourcen."

Mit SETI@home gibt es ebenfalls ein weltumspannendes Grid, das seit Jahren erfolgreich arbeitet. Es sind allerdings eher die Amateure und noch nicht die Rechenprofis, die sich bereits zusammengeschaltet haben. Zehntausende von Computerbesitzern ließen sich von der Suche nach extraterrestrischem Leben derart begeistert, das sie einen Bruchteil ihrer heimischen Computerkapazität dem SETI Netzwerk zur Verfügung stellen. Sie erhalten nun regelmäßig Datensätze von Radioteleskopen, und ihr PC durchforstet die Messwerte nach Hinweisen auf intelligentes Leben. "SETI ist prädestiniert für Grid-Rechner;" erläutert Klaus-Peter Mickel", denn jeder Rechner erhält nur ein bescheidenes Datenvolumen und er sendet nur ein ja/nein Bit zurück." Ebenfalls mit Büro PC versucht der Pharma Riese Novartis komplexe Rechenaufgaben zu lösen. Das Programm DOCK soll feststellen, wie sich Moleküle und Medikamente vertragen. "In beiden Fällen können die Büro PC erfolgreich einen Großrechner ersetzen", erläutert Thomas Rüter, "denn der Rechenaufwand ist überschaubar und es müssen nicht allzu viele Daten übertragen werden."

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommunikation via SIP
Telefonieren über das Internet wird als aktueller Hype für SOHO und Privatanwender propagiert. Das geht auch ohne PC, wenn die Infrastruktur passt. Aber ist es auch wirtschaftlich? [mehr]
Mehr zum Thema
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige