tom's networking guide
 
Anzeige

Windows Media Center Edition 2005

Media Center Edition 2005

Windows fürs Wohnzimmer

Die Media Center Edition in der Praxis ? EPG

Eine der wichtigsten Funktionen der Media Center Edition ist das EPG, die elektronische Programmzeitschrift. Die Programmdaten werden mit 15 Tagen Vorlauf via Internet übertragen, Microsoft arbeitet mit kommerziellen Anbietern zusammen. Für den Nutzer der Media Center Edition ist das EPG kostenlos verfügbar. Die einzelnen Kanäle werden im EPB in Form von Zeitleisten untereinander angezeigt, zu den einzelnen Sendungen können auch weitere Informationen angezeigt werden. Nützlich ist auch, dass bei ausgewählten Sendungen auch spätere Wiederholungen mit aufgelistet werden. Das Vormerken einer Sendung für die Aufnahme erfolgt auf Knopfdruck, zudem können auch alle Folgen einer Fernsehserie automatisch aufgenommen werden.

Der EPG arbeitet mit einer übersichtlichen Zeitbalkendarstellung, die auch auf dem Fernseher gut lesbar ist.

Neben der Zeitbalkendarstellung ist noch eine umfangreiche Suchfunktion im EPG integriert. So kann nach Sendungen bestimmter Kategorien gesucht werden, etwa Krimi, oder Science-Fiction. Zudem ist auch eine Volltextsuche nach Darstellern oder Regisseuren möglich.

Keine Folge wird vergessen: Über den EPG kann der Anwender sogar komplette Serien automatisch aufzeichnen lassen.

Wenn man nicht zuhause ist und eine Sendung aufnehmen will, dann wird der Rechner mit der Power-Taste auf der Fernbedienung in den Standby-Modus versetzt. Zur vorprogrammierten Zeit wacht der PC dann auf und nimmt die Sendung auf. Der Monitor wird dabei nicht eingeschaltet. Nach einer in den Windows-Energieeigenschaften festgelegten Zeit der Inaktivität fährt der PC dann wieder in den Schlafmodus zurück.

Fazit und Ausblick auf den zweiten Teil

Microsoft hat eine gute Chance, mit der Media Center Edition einen guten Teil der Wohnzimmer derer zu erobern, die sich einen PC als Ersatz für die traditionelle Unterhaltungselektronik vorstellen können. Ein triftiges Argument für die Media Center Edition ist die einfache Einrichtung. Das Betriebssystem kommt vorinstalliert auf dem PC und ist mittels Assistentenhilfe schnell konfiguriert. Die TV-Funktion mit dem komfortablen EPG konnte uns ebenfalls überzeugen. Und mit leisen und kompakten Media-Center-PCs wie dem Wortmann TERRA FILIA stehen auch Rechner bereit, die im Wohnzimmer eine gute Figur abgeben.

Im zweiten Teil der Serie über die Media Center Edition 2005 beschäftigen wir uns mit der dem Management und Archivierung aufgenommener Sendungen, der DVD-Wiedergabe und Video-on-Demand. Zudem beleuchten wir noch die Fähigkeiten der MCE 2005 als digitale Jukebox und Fotoalbum. Dazu kommen weitere Kurztests und die Vorstellung von Alternativen zum Media-Center-PC.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Microsoft MCE 2005
Mit der Media Center Edition 2005 wird ein PC ohne großen Aufwand zum digitalen Videorekorder oder zum Ersatz für den Diaprojektor. Im Windschatten des Multimedia-Betriebssystems soll auch Video-on-Demand Einzug in die Wohnzimmer halten. [mehr]
Streamen von Audio und Video
UPnP kennen viele aus dem Setup-Menü ihres Internet-Routers. In letzter Zeit macht UPnP jedoch auch abseits der Internet-Connectivity von sich reden ? und zwar dann, wenn es um das Streaming von Audio- und Video-Dateien geht. [mehr]
Audio-Netzwerk-Player Teac WAP-5000
Mit dem Audio-Netzwerk-Player WAP-5000 von TEAC ist es wegen seiner interaktiven Fernbedienung ein wahres Vergnügen, die akustische Vielfalt im Internet zu durchwandern ? und die des eigenen Media-Servers obendrein. [mehr]
Vergleichstest Netzwerk-Player 2006
Endlich haben AV-Netzwerk-Player den Stand der Technik erreicht: High Definition ist das Maß für Video, High Fidelity für Audio-Netzwerk-Player ein Muss. Acht Geräte haben wir für Sie getestet. [mehr]
Vergleichstest Netzwerk-Player
Netzwerk-Player senden Musik, Videos und Fotos vom PC auf Stereoanlage und Fernsehgerät. Die Navigation durch Titel und Alben steuert eine Fernbedienung, der Lüfterlärm bleibt außen vor. [mehr]
Anzeige