tom's networking guide
 
Anzeige

Test - DeTeWe OpenCom36 WLAN

Test ? DeTeWe OpenCom 36 WLAN

TK-Anlage mit WLAN-DSL- und ISDN-Router

WLAN-Durchsatz und Reichweite, Forts

Ergebnis: Mit allen acht Karten können wir an allen vier Messpunkten sehr gut surfen. Die 54 MBit/s-Karten von Belkin und von Netgear schwanken im bekannt schwierigen OG-Rechts etwas mehr als die anderen. Die gute alte Lucent Gold Card aus dem Jahr 2000 fällt im schwierigen OG-Rechts auf einen Durchschnitt von gut 2 MBit/s netto zurück, arbeitet dann allerdings recht stabil über 10 Messungen hinweg.

Die 54 Mbps WLAN Card von D-Link erbrachte im Zusammenspiel mit der drahtlosen TK-Anlage zwar nicht die höchsten Spitzenausschläge, zeigt jedoch die geringsten Schwankungsbreiten. Da wir nicht alle acht WLAN-Karten gleichzeitig anschaulich im Messhäuschen darstellen können, wählen wir nur diese letztgenannte D-Link-Card dafür aus, denn ein derart stabiles Bild gefällt uns immer besser als eine "nervöse" WLAN-Karte mit großen Schwankungsbreiten in der Performance.

Fazit - eine runde Sache für wenig Geld

Mit der drahtlosen Variante der OpenCom 36w-lan haben die Kieler Entwickler der Berliner DeTeWe eine höchst praxistaugliche TK-Anlage zu einem äußerst interessanten Preis zustande gebracht. Allein der Wireless-DSL-Router samt Wireless-ISDN-Fallback und Security-Filter wäre unseres Erachtens nach den Preis der Anlage von 299 € bereits wert. Außerdem sucht man gerade Wireless-ISDN-Lösungen wie die Stecknadel im Heuhaufen und muss dazu meist mehrere Geräte kombinieren. So gesehen bekommt man die ebenfalls sehr pfiffige und praxistaugliche Telefonanlage für bis zu sechs analoge Endgeräte quasi umsonst obendrauf. Wer dann auch noch eine 16, 32 oder 64 MByte CF-Speicher-Karte von seiner ersten Digitalkamera übrig hat oder eine zukauft, kann gleich den Anrufbeantworter samt Faxgerät entsorgen und Nachrichten samt Faksimiles künftig im CF-Kärtchen einlaufen lassen. Die Begrenzung auf den bewährten Standard 802.11b mit 11 MBit/s Bruttodurchsatz ist zum reinen E-Mailen und Surfen unerheblich, weil die normalen ISDN- und DSL-Anschlüsse die WLAN-Power sowieso nicht voll nutzen können. Zur Rundum-Kommunikations-Lösung fehlt nur noch ein herkömmliches DECT-Telefonie-Teil... Oder man wartet, bis DeTeWe sein in Entwicklung befindliches WLAN-Telefonset fertig hat!

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige