tom's networking guide
 
Anzeige

Test - DeTeWe OpenCom36 WLAN

Test ? DeTeWe OpenCom 36 WLAN

TK-Anlage mit WLAN-DSL- und ISDN-Router

WLAN-Konfiguration

Die DeTeWe OpenCom 36lan - noch ohne WLAN - ist ja schon länger im Markt. Sie wird gleichfalls unter der Marke Eumex von der Telekom vertrieben. Seit Oktober 2003 bündelt DeTeWe eine steckbare WLAN-Karte im CF-Format dazu und nennt dieses drahtlose Komplettpaket OpenCom 36 w-lan. Wir haben die TK-Anlage vorab bereits im September 2003 als späte Betaversion getestet, allerdings noch nicht mit der DeTeWe-eigenen LAN Mobile Card, sondern mit der sehr ähnlichen Linksys Instant Wireless CompactFlash Card 2,4 GHz 802.11b, Model WCF 12 mit der konkreten MAC-Adresse 00:06:25:24:7C:C5.

Diese kalifornische Linksys-Card Made in Taiwan stecken wir in den CF-Slot der Berliner TK-Anlage. Außerdem verbinden wir den LAN/DSL-Port der Anlage mit unserem Telekom-DSL-Modem T-COM Teledat 430 LAN, den ISDN-Port mit unserem Euro-ISDN-Anschluss und schalten die TK-Anlage ein. Jetzt fahren wir unseren Funknotebook Dell X200 hoch um gleich 'mal drahtlos drauf los zu e-mailen und zu surfen. Doch es passiert rein gar nichts! Das Funknotebook erreicht noch nicht einmal die Konfigurationsmenüs der DeTeWe-TK-Anlage, wenigstens nicht per Funk, denn: DeTeWe hat ab Werk ungewöhnlich viele Funk-Sicherheitsmerkmale aktiviert.

Also ziehen wir das LAN/DSL-Kabel wieder vom LAN/DSL-Port der TK-Anlage ab und verbinden statt dessen unser High-Tech-Funknotebook zunächst über ein Ethernet-Kabel mit der WLAN-TK-Anlage OpenCom 36w-lan, öffnen erneut den Browser und tippen "opencom" in die Adresszeile ein. Tatsächlich kommt es jetzt zu einer Zugangsabfrage: Der Benutzername bleibt leer, als Passwort tippen wir vier mal die Null, und schon zeigt sich die Konfigurationsstartseite in einem übersichtlich gestalteten Webserverdesign. Diese beiden Zugangsworte sollte der Anwender aus Sicherheitsgründen so schnell wie möglich ändern.

Zur Konfiguration der OpenCom 36w-lan muss deren IP-Adresse nicht bekannt sein. Es genügt bereits die Eingabe von opencom in die Adresszeile des Browsers.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige