tom's networking guide
 
Anzeige

Test - DeTeWe OpenCom36 WLAN

Test ? DeTeWe OpenCom 36 WLAN

TK-Anlage mit WLAN-DSL- und ISDN-Router

WLAN-Konfiguration, Forts.

Das dritte Feld Basisname (SSID) steht ab Werk auf WLAN AP SSID. Das betrachten wir als Aufforderung, hier unseren eigenen SSID-Netzwerk-Wunschnamen für diesen WLAN Access Point einzutragen. Wir überschreiben den Eintrag mit "KARCHERS DeTeWe 11b", damit die Nachbarn auf ihren Funklaptops gleich sehen können, auf welchem total offenen Funknetz und auf welchem DSL-Konto sie gerade "aus Versehen" surfen. Außerdem zeigen diese Screenshots dem Leser, dass wir tatsächlich selber testen und nicht, was viel bequemer wäre, fertige PR-Screens der Industrie verwenden.

Die nächste WLAN-Sicherheitseinstellung heißt SSID geheimhalten und ist ab Werk ebenfalls aktiviert. Das haben wir ja noch bei keinem anderen WLAN-Gerät erlebt. Erstens können viele Access Points anderer Hersteller den SSID-Broadcast ohnehin noch gar nicht ausblenden, und zweitens findet kein Junior-Hacker mehr das Funknetz, wenn DeTeWe das ab Werk gleich ausblendet. Wir blenden die SSID also ein, in dem wir den Haken wegnehmen, denn sonst sieht auch keiner der Nachbarn mehr den ausführlichen Funknetznamen "KARCHERS DeTeWe 11b".

Das nächste WLAN-Feld Basiskanal steht auf der Kanalnummer 6, laut Nachfrage ohne besonderen Grund. Diese Einstellung lassen wir unverändert, denn inzwischen haben schon etliche Nachbarn ein WLAN, und die meisten haben es auf dem Allerwelts-Default-Kanal 11 stehen lassen - genau so wie es aus der Kiste kam. Da die meisten WLANs, die wir kennen, in der Praxis auf Kanal 11 funken, macht es Sinn, diese besonders beliebte Frequenz zu meiden und ein paar Kanal-Etagen tiefer zu funken, bevor die ersten High-Tech-Nachbarschaften nur noch Interferenzen und keine Nutzdaten mehr über Kanal 11 bekommen.

Das nächste WLAN-Feld Verschlüsselung (WEP) bietet die Wahl zwischen 128 Bit, 64 Bit oder unverschlüsselt und steht ab Werk doch tatsächlich auf 128 Bit. Entweder haben die Kieler Entwickler die PISA-Studie über den intellektuellen Tiefsturz der gesamtdeutschen Nachkommenschaft nicht zur Kenntnis genommen, oder sie gehen davon aus, dass 99% der Bevölkerung das Buch Wireless LANs Networker's Guide von Arno Kral und Heinz Kreft gelesen haben, denn es erläutert ausführlich die Mühsal mit der WEP-Security. Wir ändern den Wert auf unverschlüsselt, weil wir im Anschluss noch einen ganzen Satz WLAN-Karten gegen die DeTeWe-Anlage testen und die Durchatzmessungen durch eine aktivierte Verschlüsselung nicht verfälschen wollen.

Ansonsten muss man sagen: Die Kieler trauen sich 'was! Kein anderer Access Point kam je zuvor ab Werk mit so viel aktivierter Security in unser Testbüro. Bleibt nur zu hoffen, dass der Käufer das auch belohnt und anerkennt, denn der Netzwerk- und WLAN-Anfänger könnte so viel Default-Security auch schnell als hinterlistigen Intelligenztest empfinden. Der Fortgeschrittene dagegen weiß ohnehin selbst, wie er sein Funknetz vor missbräuchlichen Mitbenutzern verstecken kann. Aber so wird auch der WLAN-Anfänger gleich vor dem ersten drahtlosen Erfolgserlebnis schon gezwungen, sich mit der Security von Funknetzen zu befassen. Es war höchste Zeit, dass jemand damit anfängt, das Thema Sicherheit in Consumer-WLANs höher aufzuhängen.

Gleich unter den Security-Einstellungen kommt in Bild 201 die folgende Karten-Information: "Ihre WLAN CF-Karte ist für folgende Region(en) zugelassen: USA, Canada. Sollten Sie sich außerhalb dieser Region(en) befinden, dürfen Sie diese Karte u.U. nicht betreiben. In diesen Region(en) sind folgende Basiskanäle erlaubt: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11." Diese Information bezieht sich auf die von uns in die TK-Anlage eingesteckte WLAN-CF-Karte WCF-12 von Linksys. Doch keine Angst: Kanal 1 bis 11 ist eine Untermenge der in Deutschland zulässigen Kanäle 1 bis 13. Der Betrieb ist hierzulande also statthaft.

Im unteren Drittel von Bild 201 ist der WLAN Log noch VOR dem Abspeichern unserer Änderungen und VOR dem Neustart zu sehen. Im Bild 202 finden Sie an gleicher Stelle die NACH dem Neustart angezeigten Werte.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige