tom's networking guide
 
Anzeige

Test - DeTeWe OpenCom36 WLAN

Test ? DeTeWe OpenCom 36 WLAN

TK-Anlage mit WLAN-DSL- und ISDN-Router

Kompatibel mit dem Rest der WiFi-Welt

Im Rest des Test beschränken wir uns wieder auf die WLAN-Funktionalität der TK-Anlage OpenCom 36w-lan. Zunächst prüfen wir die WLAN-Kompatibilität anhand ausgewählter Vertreter ihrer jeweiligen Gattung: Dass sich unser Dell Latitude X200 mit seinem 802.11b-Mini-PCI-Funkmodul von Agere (Brutto-Durchsatz: 11 Mbit/s) mit der TK-Anlage von DeTeWe über Funk austauschen kann, versteht sich von selbst, weil wir damit bereits den ganzen Test bis an diese Stelle schon durchgeführt hatten. Ebenfalls auf Anhieb verband sich bei uns der Palm Tungsten C über sein eingebautes Wi-Fi-Funkmodul mit der DeTeWe-Funkzelle. Schließlich hat selbst ein HP iPAQ 2210 mit dem neuem Windows Mobile 2003 und eingesteckter WiFi-Card von SanDisk im winzigen SD-Format nicht gezickt. Das gleiche gilt für die baugleiche SD-WLAN-Card von Socket.

Danach installierten wir mit der Cisco Aironet 350 und der Lucent Gold Card zwei bewährte 802.11b-Oldtimer in einen Dell C840 mit Windows XP und konnten damit im ganzen Testbüro auf zwei Etagen über die WiFi-TK-Anlage von DeTeWe via ISDN und via TDSL drahtlos surfen.

Wesentlich jünger waren die 802.11g-Karten von Belkin, Netgear, Sitecom und D-Link. Alle waren mit der 11-Mbps-TK-Anlage interoperabel, genau wie eine U.S. Robotics WLAN Card mit nominal sogar 100 Mbit/s. Die Sitecom 11g-Karte mit 54 Mbit/s Signalisierungsrate war zwar etwas gewöhnungsbedürftiger als alle anderen bei der Herstellung der Funk-Verbindung, das lag aber nicht am DeTeWe-AP, sondern an der Sitecom-Client-Software. Kurz vor Redaktionsschluss traf noch die erste 108 Mbit/s WLAN-Karte Netgear WG511T mit einem aufgebohrten 802.11g-Standard namens Super-G ein: Diese WLAN-Karte installierten wir in das Notebook Dell C840 mit Windows XP und konnten damit ebenfalls drahtlos über die WLAN-TK-Anlage von DeTeWe surfen - wenngleich nur auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner, nämlich auf 11 Mbit/s brutto. Sehr positiv ist zu bewerten, dass sich jede Karte - von ganz alt bis ganz jung - mit der DeTeWe-Anlage verstand.

Von der ältesten 802.11b-Karte Lucent Gold (ganz links) bis zu den aktuellsten WLAN-Karten mit 54 und 108 MBit/s Bruttodatenrate (rechts) konnten alle drahtlos mit der WLAN-TK-Anlage OpenCom 36w-lan von DeTeWe (Mitte oben) in Kontakt treten - und zwar wahlweise drahtlos via ISDN, drahtlos via DSL oder drahtlos via DSL mit ISDN-Fallback.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige