tom's networking guide
 
Anzeige

Vergleich Anti-Spyware

Anti-Spyware

Schmarotzer und Spione

Pestpatrol 4.4.3

Pestpatrol wurde vor kurzer Zeit von Computer Associates übernommen. Die Software steht als Trial-Version unter www.pestpatrol.com zum Herunterladen bereit, kann aber in dieser Variante keine gefundenen Spionage-Lösungen entfernen. Deshalb schickte uns der Hersteller für den Test eine Vollversion der Software in deutscher Sprache. Auch er behauptet, zur größten Anti-Spyware-Forschergruppe der Welt zu gehören.

Pestpatrol sucht nicht nur nach Ad- und Spyware sondern auch nach anderen Schädlingen.

Installation

Bei der Installation von Pestpatrol, das für Home-User knapp 40 Dollar kostet, gab es keine Überraschungen. Anschließend findet sich ein Icon im Taskbar, über das sich unterschiedliche Software-Komponenten wie Memcheck oder Cookie-Patrol steuern lassen und über das die Verantwortlichen Updates einspielen können. Beim Update kam es im Test zu keinen Schwierigkeiten. Das Programm empfängt den Anwender anschließend mit einem Fenster, das in mehrere Tabs unterteilt wurde. Hier kann er definieren, was zu scannen ist, Scans automatisieren, Logs einsehen und die Hilfedatei nutzen. Pestpatrol sucht nicht nur nach Ad- und Spyware, sondern auf Wunsch auch nach anderen Komponenten wie Cracking Tools, Dialern, Firewall-Killern, Trojanern und DoS-Werkzeugen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

© BNS Soft- & Hardware. Tom's Networking Guide Deutschland 2004 - 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum und Nutzungshinweise

Auf dieser Seite werben? Kontakt in den Mediadaten