tom's networking guide
 
Anzeige

Com-on-Air VoIP Easy DECT-SIP-Gateway

Dosch & Amand Com-On-Air VoIP easy

Neues braucht Bewährtes

Installation recht einfach

Zur Installation von COM-ON-AIR VoIP kam ein Notebook mit Windows XP Professionell als Betriebssystem zum Einsatz. Im Gegensatz etwa zu einer Drucker-Installation á la Hewlett Packard, die eine Software-Installation vor dem Einsetzen der neuen Hardware erfordert, funktioniert bei Dosch & Amand Plug & Play: Nach dem Einstecken der COM-ON-AIR-VoIP-EASY-PCMCIA-Karte meldet Windows, neue Hardware gefunden zu haben und fragt nach dem Ort, an dem der Treiber ist.

Nach dem Einsetzen der DECT-PCMCIA-Karte in den Rechner erkennt Windows die neue Hardware sofort.

Da Windows XP per Voreinstellung Software oder Treiber auf einer CD sucht, genügt es, die Installations-CD einzulegen, auf Weiter zu klicken, und schon läuft Installation ohne weitere Rückfragen, bis Windows Vollzug meldet. Ab diesem Zeitpunkt arbeitet die PCMCIA-Karte bereits wie eine DECT-Basisstation.

Im nächsten Schritt will sich COM-ON-AIR VoIP EASY dann auch gleich einem DECT-Telefon bekannt machen. Ein solches Mobilteil muss lediglich zwei Anforderungen gerecht werden:

  • Es muss DECT sprechen und
  • Es muss GAP beherrschen, wobei GAP für Generic Access Profile steht.

Sicherheit geht vor: Ist das Kästchen neben Anmeldemode nicht markiert, kann sich ein DECT-Mobilteil nicht unbemerkt einschleichen.

Zur Inbetriebnahme des SIP-DECT-Gateways muss der Anwender zunächst ein DECT-Mobilteil anmelden. Das geht besonders einfach, weil COM-ON-AIR VoIP EASY nach erfolgter Treiberinstallation als erstes automatisch die Dialog-Box DECT-VoIP öffnet. Dort braucht der Anwender nur durch Anklicken den Anmeldemode aktivieren und kann sich sofort seinem Mobilteil zuwenden.

Das Mobilteil muss er nun durch Auswahl des Menüpunktes An Basis Anmelden auf die Suche nach einer Basisstation schicken und durch Bestätigen bei COM-ON-AIR VoIP EASY einbuchen. Dieser Menüpunkt heißt bei dem von uns zum Test eingesetzten Gigaset-Mobilteil so ? bei Mobilteilen anderer Hersteller ist gegebenenfalls ein Blick in die Bedienungsanleitung erforderlich.

Bei Bedarf können sogar mehrere Mobilteile angemeldet werden. Bei eingehenden Anrufen werden dann alle Mobilteile gleichzeitig klingeln. Wer als erster abhebt bekommt das Gespräch. Weitere Funktionen wie Vermitteln an ein anderes Mobilteil oder Konferenz sind jedoch nicht verfügbar.

Nach Abschluss des "Einbuchens" sollte der Anwender den Anmeldemodus durch einen erneuten Mausklick auf Anmeldemode sofort wieder deaktivieren, weil andernfalls die gute Absicherung der DECT-Seite gefährdet ist und sich etwaige Nachbarn mit ihren DECT-Mobilteilen ebenfalls der neuen DECT-Basisstation bemächtigen könnten.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Bluetooth-Headsets im Vergleich
Bluetooth erweist sich ob energetischer Effizienz und Sprachfähigkeit als idealer Funkstandard für drahtlose Telefonie-Headsets. Unser Test zeigt, welchem Modell die Gratwanderung zwischen Betriebsdauer, Gewicht, Bedienung und Funktion am besten glückt. [mehr]
Silex SX-1000U
Wie hängt man USB-Scanner, -Drucker, -Digitalkamera, -MP3-Player oder -Festplatte oder -Speicher-Stick ins Netz? Mit einem USB-Geräte-Server! Ob's klappt ? vielleicht sogar mit einem HP-Multifunktionsgerät ? das lesen Sie hier. [mehr]
NAS im Dreierpack
Netzwerkspeichergeräte (NAS) besetzen eine starke Nachfragenische. Allnet 6200, Linksys EFG250 und Ovislink MU 5000 FS/E haben wir einem Praxistest unterzogen. Eines sei vorweggenommen: Daten speichern können sie alle. [mehr]
XIMETA NetDisk Office
Die NetDisk Office von XIMETA bietet sich als zentrale Speicherlösung in einer Mehrplatz-Umgebung an. Mit ihrem integrierten Switch könnte sie sogar die Alternative für einen Datei-Server sein. [mehr]
Axis OfficeBasic USB Wireless
Drucken über WLAN war bis dato Geräten mit USB-Anschluss verwehrt. Der OfficeBasic USB Wireless will diese Lücke schließen. Trotz einfacher Installation bereitet er jedoch einiges Kopfzerbrechen, besonders bei WEP-Verschlüsselung. [mehr]
Anzeige