tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Corinex CableLAN-Adapter

Test ? Corinex CalbleLAN-Adapter CXC-ETH2.5

Koaxiale Koexistenz> Corinex CableLAN

Technik

Die Technik der CableLAN-Adapter ist in einem leicht geschwungenen, weißen Plastikgehäuse untergebracht. Die Geräte sind stapelbar und für die Wandmontage vorbereitet. Auf der Vorderseite informieren LEDs jeweils über die Aktivität des Gerätes, den Verbindungsstatus des Koaxialnetzes und den Ethernet-Status. Die Rückseite verfügt über eine 220V-Buchse, eine Ethernet RJ45-Buchse und einen F-Typ-Anschluss für das Koaxialkabel.

Problemlose Installation

Der Anschluss der beiden Geräte an die Antennenbuchsen in verschiedenen Räumen und die Verbindung eines zusätzlichen Rechners mit dem bestehenden Ethernet-Netzwerk ist mit den im Lieferumfang enthaltenen Kabeln schnell bewerkstelligt. Neben den Koaxial- und Ethernetkabeln hat Corinex noch einen 2-Wege-Koaxial-Splitter beigelegt. Dieser verfügt über einen Koax-Ausgang und zwei Koax-Stecker, um die Zuleitung auf den Fernseher und den CableLAN-Adapter zu verzweigen. Damit dürften sich die Anschlussprobleme in den meisten Fällen lösen lassen.

Für die Erkennung der Rechner im Netzwerk ist es nicht unbedingt erforderlich, die Software von der beiliegenden CD zu installieren. Dies ist lediglich dann notwendig, wenn das CableLAN mit einem Passwortschutz versehen werden soll. Corinex setzt bei der Verschlüsselung auf das DES-Verfahren mit 56 Bit. Das Passwort muss auf allen Stationen das gleiche sein, damit sie einem Netzwerk zugeordnet werden können. Speziell in Anwendungsumgebungen, in denen mehrere Nutzer unabhängig voneinander über die CableLAN-Infrastruktur kommunizieren, ist es entsprechend wichtig, das voreingestellte Passwort HomePlug zu ändern. Nur so ist gewährleistet, die Nutzeraktivitäten und den Traffic eindeutig zuzuordnen und gegeneinander voneinander zu trennen.

Ein typisches Anwendungsszenario wäre beispielsweise in einem Hotel denkbar. Hier sind die Kabelzugänge für den TV-Empfang bereits in jedes Zimmer gelegt - ideal für den Einsatz der CableLAN-Geräte.

Darüber hinaus lässt sich mit den Cable-LAN-Geräten das Distribution-Sytem (DS) für WLAN-Access-Points über Antennenkabel aufbauen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige