tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Innominate mGuard

Innominate mGuard

Sicherheit zum Mitnehmen

VPN mit Komfort

Ein mGuard kann ? je nach Variante und Preis ? bis zu 250 gleichzeitige VPN-Tunnel aufbauen. Zulässige Protokolle sind:

  • IPSec im Tunnel-Modus (Netz-zu-Netz-Verbindung)
  • IPSec im Transport-Modus (Rechner-zu-Rechner-Verbindung)
  • IPSec mit L2TP (Für Microsoft Server)
  • SSH mit L2TP (Sentinel Rechner-zu-Rechner-Verbindung)
  • Die dazu benötigten Authentisierungs- und Schlüsselaustauschverfahren sind für alle gängigen Gegenstellen implementiert.

    Die im mGuard eingesetzte Intel-CPU kennt fest verdrahtete Befehle für die verwendeten Verschlüsselungsverfahren wie DES, 3DES und AES. Damit ist sichergestellt, dass auch mehrere IP-Telefonate gleichzeitig über VPN-Tunnel verschlüsselt übertragen werden.

    Alle Parameter eines VPN-Tunnels werden auf einer einzigen Bildschirmseite eingestellt.

    Besonders hervorzuheben: Der mGuard sichert jeden VPN-Tunnel mit einer zusätzlichen eigene Firewall ab.

  • Damit lässt sich einerseits die Verbreitung von Würmern und Trojanern innerhalb des Firmennetzes wirksam unterbinden.
  • Andererseits kann damit auch der Zugriff auf einzelne Server eingeschränkt werden.
  • So kann der der Zugriff von Außendienstmitarbeitern auf die Server beschränkt werden, die Vertriebsdaten enthalten. Alle anderen Server des Firmen-Intranets bleiben für den Besitzer dieses mGuard unerreichbar.

    Rubriken
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige