tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Firewire unter Windows XP

IEEE1394b unter Windows XP

Microsoft macht Firewire zur Schnecke

UBcore von Unibrain: Eine schwere Geburt

Unibrains Ubcore-Treiber in der Version 3.2 wurde zunächst auf Windows XP mit dem Service Pack 1 installiert. Hierbei verschwand zunächst die 1394-Netzwerkverbindung aus der Netzwerkumgebung ersatzlos. Dabei handelt es sich offensichtlich um keinen Softwarefehler, wie zunächst vermutet, sondern vielmehr um ein anwender-unfreundliches Konzept: Für einen Netzwerkverbindung sieht Unibrain eine manuelle Installation vor, die im Online-Handbuch jedoch nur schlecht dokumentiert ist. Die passenden Treiber müssen mit dem Windows-Hardware-Assistenten aus dem Ubcore-Unterverzeichnis "Firenet" nachgeladen werden. Erst dann steht eine entsprechende Netzwerkverbindung zur Verfügung!

Damit eine Netzwerverbindung mit den Unibrain-Treibern zustande kommt, muss der Firenet-Netzwerkadapter von Unibrain nach der Installation manuell nachgeladen werden.

Beim ersten Versuch kam jedoch keine Verbindung zustande. Die Treiber mussten deinstalliert, erneut aufgespielt und zwischendurch der Rechner mehrmals neu gestartet werden. Nach mehreren Durchläufen klappte es dann schließlich eine Verbindung herzustellen. Diese war jedoch nicht stabil, so dass Sisoft Sandra beim Messungsversuch ständig "einfror" und NetIO mehrmals keine Verbindung erstellen konnte. Mit bereits aufgespielter Antiviren- und Firewall-Software war der Unibrain-Treiber gar nicht zum Laufen zu kriegen. Auch nach deren De-Installation, war keine beständige Verbindung zu erzielen. Der Unibrain-Treiber war erst auf einem "sauberen", neu installierten System ? ohne Virenscanner und Firewall ? zur Kooperation zu bewegen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige