tom's networking guide
 
Anzeige

iSCSI-SAN für SoHo und SMB

Netgear SC101

Kleiner Speicherriese groß im Netz

iSCSI-SAN für Heim und Handwerk

Den SAN-Weg beschreitet Netgear mit dem neuen iSCSI-Storage-Gerät Netgear SC101. Das Storage Central 101 stellt sowohl Heimanwender als auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) erstmals eine ausfallsichere, nahezu beliebig erweiterbare und gleichzeitig nutzbare Speicherlösung zur Datensicherung sowie zentralen Ablage wichtiger Daten an. Insgesamt zwei P-ATA-Laufwerke beliebiger Größe lassen sich einbauen, bei Bedarf zu einem Laufwerk zusammenfassen oder im RAID-1-Verfahren (Spiegelung) betreiben. Was das SC101 für 129 Euro leistet, erfahren Sie in diesem Test.

Angeschlossen an einem Router, können alle Rechner oder Notebooks im Netzwerk gleichzeitig auf die Daten eines SC101 zugreifen. Selbst dem gleichzeitigen Abspielen von Videofilmen auf mehreren Rechnern, per Kabel oder WLAN verbunden, steht dabei nichts mehr im Weg.

Vor allem im Heimbereich werden Daten immer noch lokal auf den Massenspeicherlaufwerken eines Rechners abgelegt. Zu diesen Direct Attached Storages (DAS) gehören interne und externe Festplatten, wie zum Beispiel ein USB-Laufwerk. Wird der betreffende Rechner ausgeschaltet, ist über das Netzwerk kein Zugriff mehr auf die freigegebenen Dateien sowie Verzeichnisse möglich. Flexibler sind Network Attached Storages (NAS) und einen exzellenten Komfort beschert ein Storage Area Network wie sich dieses zum Beispiel mit dem SC101 von Netgear aufbauen lässt. Hierüber lassen sich die Daten zentral im Netzwerk ablegen, unabhängig vom Betrieb einzelner Rechner abrufen und die Speicherlaufwerke im Netzwerk optimal verwalten. Wie das SC101 im Praxistest abschneidet, erfahren Sie hier.

Klein, kompakt und ohne Lüfter präsentiert sich das SC101 in einem ansprechenden passiv über Metallrippen an der Ober- und Unterseite gekühlten Gehäuse.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
iSCSI im Praxistest
Dank iSCSI lässt sich zusätzlicher Speicherplatz über eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur in bestehende Systeme integrieren, als ob dieser lokal zur Verfügung stünde. Wir haben Hard- und Softwarelösungen auf Performance und Praxistauglichkeit geprüft. [mehr]
NAS im Dreierpack
Netzwerkspeichergeräte (NAS) besetzen eine starke Nachfragenische. Allnet 6200, Linksys EFG250 und Ovislink MU 5000 FS/E haben wir einem Praxistest unterzogen. Eines sei vorweggenommen: Daten speichern können sie alle. [mehr]
XIMETA NetDisk Office
Die NetDisk Office von XIMETA bietet sich als zentrale Speicherlösung in einer Mehrplatz-Umgebung an. Mit ihrem integrierten Switch könnte sie sogar die Alternative für einen Datei-Server sein. [mehr]
First-Look ? Open-E NAS 2.0 und SoHo
Die NAS-Flash-Module von Open-E steckt man in einen IDE-Port auf dem Motherboard. Die Konfiguration erfolgt per Web-Browser. Im Netzwerk stehen dann neue Verzeichnisse mit viel Speicherplatz für alle zur Verfügung. [mehr]
Anzeige