tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Siemens Gigaset M34

Siemens M34 DECT

Mit Gigaset ins Internet

Siemens M34 DECT-USB-Adapter im Detail

Beim M34 von Siemens handelt es sich um einen DECT-USB-Adapter. Die mitgelieferte Software ist zwingend vor seiner Inbetriebnahmen zu installieren. Anschließend darf der M34 in einen freien USB-Slot gesteckt werden. Angesprochen wird er unter Windows übrigens ganz banal als Audiogerät. Um den Empfang zu verbessern, haben wir das bedient, um das Steckmodul nicht versteckt hinter dem Testrechner, sondern in etwas erhöhter Position "in frischer Luft" betreiben zu können.

Das ist kein USB-Memory-Stick ? der M34 ist ein DECT-Adapter.

In der Software ist das Gerät zuerst als Nebenstelle an der Basisstation anzumelden. Wenn das erledigt ist, wird Skype schließlich gestartet. Dieses möchte den Zugriff der Siemens-Software aber erst bestätigt wissen. Ist das erledigt, müssen die Audiogeräte (Audio IN und Audio OUT) umgestellt werden, damit statt des Systemmikrofons und des Soundsystems fortan das M34 Verwendung findet.

Die Software des M34 kennt nur Siemens-DECT-Basisstationen neueren Datums. Ein acht Jahre altes Gigaset 1054isdn taucht in der Liste nicht auf.

Damit ist die Installation schon erledigt. Ankommende Skype-Anrufe signalisiert ab sofort jedes angemeldete Gigaset-Telefon. Das M34 vermittelt alle Skype-Gespräche M34 an die Basisstation, so dass sie wie interne Anrufe behandelt werden. Damit lässt sich automatisch auch ein anderer Klingelton als bei "echten" Telefongesprächen wählen.

Die bei Skype an und für sich hohe Gesprächsqualität wird durch Konvertierung im Adapter leider hörbar gemindert, liegt aber dennoch auf dem Niveau einer ordentlichen Telefonverbindung.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Dosch & Amand Com-On-Air VoIP easy
Wer mit Internet-Telefonie Kosten sparen will, muss sich bislang mit schlechtem Bedienungskomfort oder abenteuerlichen Software-Lösungen zufrieden geben. Geht es vielleicht doch so wie bei einem gewohnten DECT-Telefon? [mehr]
Vergleichstest Netzwerk-Player
Netzwerk-Player senden Musik, Videos und Fotos vom PC auf Stereoanlage und Fernsehgerät. Die Navigation durch Titel und Alben steuert eine Fernbedienung, der Lüfterlärm bleibt außen vor. [mehr]
Zyxel Prestige 2000W WLAN-SIP-Handy
VoIP steht vor dem Durchbruch: die Anbieter stehen bereit, Software auch, nur Hardware kommt zögerlich auf den Markt. ZyXEL gehört hier zur Vorhut und wagt sich mit seinem WLAN-VoIP-Telefon gleich zwei Schritt nach vorn. [mehr]
Report ? Telefonieren mit SIP und VoIP
Unter neuem Namen ist Voice over IP zurück. Das Session Initiation Protocol (SIP) macht sich auf, ein Massenerfolg zu werden. Privatanwender mit Flatrates und Firmenkunden können erhebliche Kosten einsparen. [mehr]
Vodafone Mobile Connect Card UMTS
UMTS, auch als 3G bekannt, ist in vielen Großstädten schon verfügbar. Wir testen eine Karte für Notebooks, die UMTS und GPRS gleichermaßen beherrscht. Vodafone verspricht Übertragungsraten von 384 KBit/s - das ist 27 Mal schneller als ein 14 KBit/s-Handyz [mehr]
Workshop - Homeplug
Drahtlose Netzwerke haben ein Problem: Durch dicke stahlbewehrte Betonwände kommen sie kaum durch. Mit Powerline- oder HomePlug-Adaptern erfolgt die Netzwerk-Übertragung übers heimische Stromkabel. Wir zeigen die Installation von verschiedenen Fabrikaten [mehr]
Test ? DeTeWe OpenCom 36 WLAN
Die drahtlose Variante ist für maximal 6 analoge Endgeräte ausgelegt. Interessant wird die Telefonanlage durch Wireless-DSL-Router samt Wireless-ISDN-Fallback und Security-Filter. [mehr]
Anzeige