tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Vodafone Mobile Connect Card UMTS

Vodafone Mobile Connect Card UMTS

Always Online mit UMTS/3G ins Internet

Zeit-Tarife, Fortsetzung

Was Vodafone allerdings nicht fertig zuliefert, ist ein Vergleich mit WLAN: Eine WLAN-Rubbelkarte kostet in ausgesucht teuren Business-Hotels knapp 10 ? für zwei Stunden und knapp 30 Euro für 24 Stunden. Wer die zwei WLAN-Stunden für 10 ? heftig nutzt, bekommt häufig superschnelle Downloads mit 500 bis 2000 Kilobit pro Sekunde, je nach Internet-Anbindung des WLAN-Hotels.

Bei UMTS kämen in zwei Stunden für 11,60 ? keine 500 bis 2000, sondern 50 bis 350 KBit/s herunter, bei GPRS für 11 ? sogar nur um die 20 bis 50 KBit/s. Die geringste Datenmasse pro Euro und Stunde kommt bei diesem Vodafone-Time-L-Tarif-Rechenbeispiel also via GPRS, die weitaus größte Datenmasse kommt über die WLAN-Hotspots der Swisscom Eurospot, UMTS liegt mitten drin.

Allerdings wird der UMTS- und GPRS-Tarif bei Vodafone im 10-Minuten-Takt abgerechnet, bei den WLAN-Rubbelkarten der Schweizer Hotspot-Champions laufen die zwei Rubbelstunden dagegen gnadenlos wie eine Parkuhr ab. Wer also mehrmals täglich nur ein paar dünne E-Mails checken will, kann mit dem UMTS-Tarif von Vodafone u.U. weit besser liegen als mit dem WLAN-Tarif der Swisscom. Wer dagegen einmal täglich dicke Powerpoints und Mailbomben mit Wahnsinns-Attachments downloaden und dann noch die restlichen 1:55 Stunden Powersurfen will, ist mit dem 2-Stunden-Rubbeltarif der Schweizer Eurospotter besser dran.

Schwer vergleichbar ist die Netzabdeckung: UMTS funktioniert fast lückenlos in ganz München und laut Vodafone in 200 weiteren deutschen Städten. Superschnelle und hochverfügbare WLAN-Hotspots sind dagegen auf Business-Hotels, Messen, Konferenzzentren und Flughäfen beschränkt.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Intel Sonoma
Intel feiert Centrino als Erfolg und legt mit der Sonoma-Version noch mal nach. Wie sie funktioniert und welche Notebooks die neue Plattform für WLAN-Funk und VoIP-Anwendungen nutzen, lesen Sie hier! [mehr]
CeBIT 2005 V
Bewegung im Netzwerkmarkt: WLAN weiter, UMTS billiger, HomeplugAV später, Sicherheit besser, Storage vernetzter, WiMax später [mehr]
Netzwerksicherheit
IT-Administrator Hubert Wolf trifft es diesmal ganz unerwartet: Aus dem Drucker des Vertriebs kommen geheime Waffenpläne. Hier können Sie nicht nur lesen, wie er diesem merkwürdigen Vorfall auf den Grund geht, sondern sogar mitraten und gewinnen. [mehr]
Philips SL300i
Der SL300i von Philips bringt Multimediadaten aller Art einfach und drahtlos vom PC ins Wohnzimmer. Wir haben uns angeschaut, ob das auch so einfach klappt. [mehr]
Workshop ? Sicherheit im WLAN durch MAC-Filter
MAC-Filter sind eine zuverlässige Sicherheitsmassnahme, um ein (W-)LAN gegen Unbefugte abzusichern. Sie schützen jedoch nicht vor dem Ausspähen des Funkverkehrs. Unser Workshop zeigt Ihnen, wie Sie auf MAC-sicher gehen können. [mehr]
Anzeige