tom's networking guide
 
Anzeige

Vergleichstest von IEEE1901-PLC-Adaptern vom IRT

High-Speed-Powerline für High Definition

Testaufbau

Im IRT-Test-Labor wurden die Performance-Tests zur Ermittlung der Leistungsfähigkeit mit Hilfe des professionellen Netzwerk-Analyse-Programms IxChariot von IXIA durchgeführt. Im Gegensatz zu den früher von Tom's Networking durchgeführten Triple-Play-Messungen (die außer dem Nettodurchsatz auch die Streaming- und Sprachqualität bewerteten), beschränkt sich das IRT auf die reinen TCP-Durchsatz-Messungen. Den Testaufbau zeigt Abbildung 1.

Laptop-1 wird per Powerline-Adapter (PLC-1) an das Stromnetz angeschlossen und dient als Steuerkonsole sowie als Endpunkt 1 für das IxChariot-Messprogramm. Laptop-2 wird über einen weiteren Powerline-Adapter (PLC-2) ebenfalls (an einer anderen) Steckdose angeschlossen und stellt Endpunkt 2 dar. Die Steuersignale der IxChariot-Konsole werden, um Wechselwirkungen mit den Messdaten-Paketen ausschließen zu können, über ein getrenntes LAN-Kabel geführt. Die Mess-Software IxChariot erzeugt dann über das Powerline-Netz maximalen Datenverkehr.

Die folgende Abbildung zeigt den Testaufbau von je zwei PLC-Adaptern in unterschiedlichen Abständen von 2,5 respektive 22 Metern. Diese in Wohnungen sehr typischen Stromleitungs-Distanzen lassen praxisnahe und repräsentative Mess-Ergebnisse erwarten.

Abbildung 1: Testaufbau von zwei PLC-Adaptern in einem Messabstand von 2,5 beziehungsweise 22 Metern. (Grafik: IRT)

Testumgebung:

Endpunkt 1: Laptop-1 (Lenovo X201) Console (IxChariot)

Endpunkt 2: Laptop-2 (Lenovo X201)

2 TCP-Verbindungen von Laptop-1 zu Laptop-2

2 TCP-Verbindungen von Laptop-2 zu Laptop-1

Dauer einer Einzel-Messung: 3 Minuten

Messabstand zwischen PLC-1 und PLC-2:Nahfeld 2,5 Meter, Fernfeld 22 Meter.

Im Test-Labor mit einer Fläche von 49 m² befinden sich außer den Test-Produkten und den Messrechnern zahlreiche elektrisch störende Geräte wie Computer, Drucker, Fernseher, etc., die im Laufe der Tests an das Stromnetz angeschlossen und eingeschaltet wurden. So sollten die Auswirkungen möglicher Störungen auf den Gesamtdurchsatz ermittelt werden.

Leserkommentar

Hans Meiers, Sat, 3. May. 2014 - 22:19:
Hallo,
eines wurde vergessen, PLC gibt Sendeleistung in ein unabgeschirmtes Kabelnetz, ohne jeglichen Endwiderstand.
Dadurch werden oft Stöoerungen auf Kurzwelle verursacht.
Heisst, bei einer Funkstoerung wird entsweder die Leistung gedrosselt oder Inbestriebnahme durch die Bundesnetzagentur untersagt.
Walter Muth, Mon, 15. Oct. 2012 - 12:44:
Und alle halten die EN55022:2006 nicht ein und deshalb eigentlich illegal. Im Störungsfall sofort ausser Betrieb zu nehmen.
Kai-Uwe , Wed, 22. Feb. 2012 - 09:50:
Ich kann diesen "Test" nicht wirklich nachvollziehen. Insbesondere deshalb, weil die FRITZ!Powerline 520E Adapter auf anderen Seiten für ziemlich schlecht befunden wurden - da war die Rede von weniger als normale Ethernet Geschwindigkeit in einem handelsüblichen Stromnetz.

Bei aller Liebe, aber bevor ich für diese "Experimente" auch nur einen Cent vergeude, bohre ich lieber Löcher in die Wände und verlege gutes CAT 5e Kabel.
Frank Lippke, Wed, 1. Feb. 2012 - 12:37:
Warum wurde das Produkt von
ALLNET AL168555K nicht getestet ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige