tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop - WLAN-Sicherheit

Workshop ? Sicherheit im WLAN durch MAC-Filter

MAC Sicher> Security-Workshop für drahtlos vernetzte Notebooks und Organizer

MAC-Rauswurf, Forsetzung

Erstens der umständliche Weg: Wir identifizieren die MAC-Adresse des Besucher-Laptops und schalten sie im Access Point frei.

Zweitens Leih-WLAN-Karte: Wir ziehen die frei geschaltete Cisco-Karte aus der Hosentasche und leihen Sie dem Gast für die Dauer seines Aufenthaltes. Das ist bequemer und geht schneller. Immerhin wird die Cisco-Karte von jedem normalen XP-Laptop spontan ohne Treiber-Installation erkannt und ist dann binnen weniger Sekunden im Funknetz eingeloggt. So ähnlich könnte auch ein kleines Hotel, Cafe oder Restaurant ein paar leicht installierbare und kompatible WLAN-Karten wie die Cisco 350 oder Lucent Gold Card im AccessPoint freischalten und für die Gäste leihweise bereithalten. Der Vorteil: Nur die Besitzer der freigeschalteten WLAN-Karten kommen in des Wirtes Funknetz, alle anderen müssen draußen bleiben. Nachteil: Wer solche WLAN-Karten in größerem Umfang ohne Kaution herausgibt, weiß ein Lied davon zu singen, dass die WLAN-Karten von vergesslichen Gästen aus Versehen mitgenommen werden.

Drittens Gast-Access-Point: Wir setzten für Gäste einen gesonderten Access Point ein - ohne Zugangssperren für den völlig freien WLAN-Internet-Zugriff für Gäste und Nachbarn. Natürlich sind die beiden Netze sowohl funk- als auch kabelseitig weitgehend voneinander getrennt.

Windows XP zeigt uns sogar die MAC-versperrte Funkzelle mit der SSID "Karchers D-Link 900+ 4x" an, kann aber nicht erkennen, dass wir diese Funkzelle nicht betreten können, weil wir die zugehörige MAC-Adresse nicht frei geschaltet haben.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Netzwerk-Überwachung per Port Reporter
Immer mehr Anwendungen sind netzwerkfähig und bauen oft selbständig und unbemerkt Verbindungen ins Internet auf. Microsoft stellt mit dem "Port Reporter" ein kostenloses Tool zur Analyse der Netzwerkaktivitäten von Windows-Rechnern bereit. [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Microsoft ISA Server 2004
Der ISA Server 2004 ist Microsofts Antwort auf Produkte der Security-Platzhirsche Checkpoint und Co. Wir haben getestet, ob die Installation so einfach ist wie Microsoft verspricht und ob sie sich überhaupt lohnt. [mehr]
Workshop ? VPN-Verbindungen über NAT hinweg
Wenn der Anwender mehr als nur eine FAQ-Abhandlung benötigt, sich aber nicht allzu sehr in die Grundlagen vertiefen möchte, bieten wir genau das Richtige. Erfahren Sie, wie ein Virtual Private Network über Firewalls mit Network Address Translation funkti [mehr]
Anzeige