tom's networking guide
 
Anzeige

Fernsteuerung für Windows PCs durchs Netzwerk

Remotedesktop mit Windows XP

Der lange Finger durchs Netzwerk

Web-Client

Microsoft bietet für die die Verbindung auf einen Remote-Computer über einen Web-Browser eine Webversion des Remotedesktop-Clients an. Diese Webversion vereinfacht die Verteilung und Nutzung des Remotedesktops in einem Unternehmen mit unterschiedlichen Client-Plattformen Auch für Anwender mit ständig wechselndem Arbeitsplatz oder Benutzer von Anwendungen aus dem externen Netzwerk ist dies eine interessante Lösung.

Das Tool "tswebsetup.exe" kann von der deutschen Microsoft-Webseite herunter geladen werden. Zur Installation des Programms wird als erstes über Start/Systemsteuerung/Software das Applet Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen gestartet. Dort werden die Internet-Informationsdienste (IIS) und anschließend Details aufgerufen.

Nun ist auf World Wide Web, danach auf Details zu klicken, die Option Remotedesktop-Webverbindung zu markieren und der Vorgang zweimal mit OK zu bestätigen.

Der Web-Client ist über den Assistenten zur Installation der Windows-Komponenten zu aktivieren.

Zum Starten der Remotedesktop-Web-Verbindung wird von einem Client-Computer aus zu der folgenden URL gegangen:

http://Servername/tsweb

Dabei handelt es sich bei Servername um den Namen des eigenen Servers, zum Beispiel den XP-Rechner. Dann wird auf dem Client das Applet Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen gestartet, im IIS wieder auf Details geklickt und der Web-Dienst dort eingerichtet. Mit diesem Client sollte es nun auch möglich sein, Remotedesktopverbindungen zu Servern herzustellen, die auf Windows 2000 oder Windows NT basieren.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Netzwerk-Überwachung per Port Reporter
Immer mehr Anwendungen sind netzwerkfähig und bauen oft selbständig und unbemerkt Verbindungen ins Internet auf. Microsoft stellt mit dem "Port Reporter" ein kostenloses Tool zur Analyse der Netzwerkaktivitäten von Windows-Rechnern bereit. [mehr]
iSCSI im Praxistest
Dank iSCSI lässt sich zusätzlicher Speicherplatz über eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur in bestehende Systeme integrieren, als ob dieser lokal zur Verfügung stünde. Wir haben Hard- und Softwarelösungen auf Performance und Praxistauglichkeit geprüft. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige