tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Homenetworking mit Cyberlink-Software

Workshop Heimvernetzung mit Cyberlink-Software

Teil 3 ? Einsatzszenarien im DLNA-Netzwerk

PowerCinema als Client

Szenario 2: Der Arbeitsplatz-PC fungiert als Medienzentrale, erhält Live-TV-Sendungen jedoch über den DMA, der am Wohnzimmer-Fernseher hängt.

In diesem zweiten Szenario bezieht der mit PowerCinema und SoftDMA ausgestatte Arbeitsplatzrechner Fernsehsendungen über einen PVR-Server (persönlichen Videorekorder). Dieser steht im Wohnzimmer und ist mit dem TV-Gerät verbunden. Der PC verwandelt sich hier in einen UPnP-Client, indem er Fernsehsendungen über den PVR-Server bezieht. Durch diese Zugriffsvariante benötigt der Arbeitsplatzrechner keine TV-Karte mehr.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Workshop Heimvernetzung mit Cyberlink-Software
Wer Heimnetzwerke mit riesigem Konfigurationsaufwand assoziiert, wird überrascht sein ? selbst Einsteiger bekommen das inzwischen problemlos hin. Der vierteilige Workshop liefert Vernetzungs-Grundlagen samt Praxisbeispielen. [mehr]
Workshop Heimvernetzung mit Cyberlink-Software
Wer Heimnetzwerke mit riesigem Konfigurationsaufwand assoziiert, wird überrascht sein ? selbst Einsteiger bekommen das inzwischen problemlos hin. Der vierteilige Workshop liefert Vernetzungs-Grundlagen samt Praxisbeispielen. [mehr]
Workshop Heimvernetzung mit Cyberlink
Wer Heimnetzwerke mit riesigem Konfigurationsaufwand assoziiert, wird überrascht sein ? selbst Einsteiger bekommen das inzwischen problemlos hin. Der vierteilige Workshop liefert Vernetzungs-Grundlagen samt Praxisbeispielen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige