tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Heimvernetzung

Workshop Heimvernetzung

Dann klappt?s auch mit dem Netzwerk

Was bedeutet schnell?

Die aktuelle (Brutto-) Geschwindigkeit von WLANs liegt bei 54 MBit/s (802.11g). Es gibt proprietäre Verfahren, die eine Verdoppelung auf 108 MBit/s versprechen. Dazu müssen aber alle WLAN-Adapter miteinander kompatibel sein. Dies ist bei Notebooks mit integriertem WLAN Adapter, beispielsweise Intel-Centrino, schwierig bis unmöglich.

Seit zwei, drei Jahren geistert der neue Standard 802.11n durch die Medien. Er soll die Bruttodatenraten auf bis zu 400 Mbit/s heben und durch ausgefeilte Antennen- und Modulationstechniken außerdem die Reichweite vergrößern. Leider konnten sich die Hersteller bis heute nicht auf eine gemeinsame Norm einigen. Die Verabschiedung dieses Standards wird für Mitte 2009 erwartet.

Weil die Industrie nicht so lange warten wollte, bis das US-amerikanische Standardisierungsgremium IEEE diesen Standard ratifizieren würde, preschte sie mit inzwischen drei Produkt-Generationen voran:

  • Pre-n
  • IEEE802.11n Draft 1.0
  • IEEE8023.11 Draft 2.0
  • Pre-n-Geräte können in der Regel nur dann miteinander kommunizieren, wenn sie aus der gleichen Produktlinie des gleichen Herstellers stammen.

    Das gleiche gilt für WLAN-Geräte des ersten Entwurfes (Draft 1.0).

    Erst Draft-2-Geräte sind zwar unter dem Druck der WiFi-Alliance herstellerübergreifend kompatibel, was jedoch Stand heute zu Lasten von Durchsatz und Reichweite geht, wie die teilweise enttäuschenden Messergebnisse des Tom's Networking Guide Deutschland belegen.

    Aber auch die Standard-Produkte haben ihre Tücken. Denn leider sind auch die genannten 54 MBit/s beim WLAN-G-Standard nur ein theoretischer Wert, weil in dieser Bandbreite nicht nur Nutzdaten, sondern auch Protokoll- und Fehlerkorrekturdaten übertragen werden müssen. Außerdem unterliegen die Ausbreitungsbedingungen von Funkwellen physikalischen Gesetzen, und die scheinen sich alle gegen WLAN verschworen zu haben.

    Im gleichen Frequenzband wie WLAN-B oder WLAN-G funkt zudem auch noch Bluetooth. Im Kampf um die Frequenzen gewinnt technologiebedingt immer das rücksichtslosere Bluetooth. Im Ergebnis wird eine WLAN-Verbindung langsamer, weil sie von Bluetooth gerade nicht genutzte Kanäle sucht. Wasserführende Leitungen mag WLAN auch nicht besonders gern.

    Alles was Wasser enthält, absorbiert WLAN-Wellen ganz erheblich, seien es Menschen, Pflanzen, Gipskarton oder Haustechnik. Hervorzuheben sind Wasser- und Heizungsrohre, die WLAN sprichwörtlich absorbieren; und wasserführende Fußbodenheizungen stellen fast perfekte WLAN-Barrieren dar.

    Dieses im Hinterkopf, müssen Sie nun den geeigneten Aufstellungsort für den WLAN-Access-Point finden. Da hilft neben Nachdenken oft nur ausprobieren. Die allein selig machende Technologie ist WLAN nicht und kann es wegen der Naturgesetze auch nicht werden. Für mobile Geräte ist WLAN jedoch unverzichtbar.

    Regel 7: Aufstellort des WLAN-Access-Points sorgfältig planen und ausprobieren, ob die "Funkabdeckung" gut genug ist, bevor Kabel zum AccessPoint fest verlegt werden.

    Rubriken
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Mehr zum Thema
    Workshop ? LAN-Verkabelung
    Wer heute eine Wohnung oder ein Haus bezieht, kann sich auf Eines verlassen: Telefon, Antenne und Stromkabel sind zwar drin, jedoch keine Netzwerkverkabelung - obwohl sie fast jeder braucht. Für Hobbyhandwerker zeigen wir, wie man seine Wohnung richtig fü [mehr]
    Test Netgear WNR854T mit WN121T
    Netgear verspricht mit dem WLAN-Router WNR854T drahtlose Netzwerk-Abdeckung für ein ganzes Einfamilienhaus. Ob dieser 11n-WLAN-Router dieses Versprechen einhält, zeigen die umfangreichen Messungen am IRT. [mehr]
    High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
    Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
    Anzeige