tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Heimvernetzung IP-Cams

Workshop Heimvernetzung Internet-Kameras

Aus dem Netz geschaut

Speichern im LAN

Beim Speichern der Videos gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Sie können lückenlos dokumentieren, indem Sie die Videos kontinuierlich auf einen PC oder Server im LAN schreiben. Selbst einfache Software gestattet es, die maximale Größe des Verzeichnisses anzugeben. Wird dieser Bereich überschritten, kann die Aufzeichnung gestoppt oder die älteste Datei überschrieben werden (Ringspeicher).

Wollen Sie jedoch nur dann aufzeichnen, wenn ein Alarm angezeigt wurde, müssen Sie noch festlegen, wie viele Sekunden vor dem Alarm und wie viele nach dem Alarm gespeichert werden sollen. Schließlich will man ja nicht nur sehen, dass es brennt, sondern auch, warum, bzw. wer oder was den Alarm ausgelöst hat.

Wichtig: Überprüfen Sie, ob überhaupt während der Zeit, in der Sie aufzeichnen wollen, ein PC läuft. Denn dort muss die Recording-Software laufen, sonst geht gar nichts. Alternativ dazu können bessere Kameras direkt auf Netzwerkspeicher (NAS) und sogar per FTP speichern.

Aufgenommene Videos werden auf dem Laufwerk D:/ im Pfad CAM gespeichert. Die Aufnahmezeit beträgt 20 sec vor und 30 sec nach dem Alarm.

Die ALL2281 besitzt einen eigenen FTP-Client und kann direkt und ohne PC auf Netzwerkspeicher (NAS) zugreifen

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Workshop Heimvernetzung
Viele Haushalte haben einen Internet-Zugang aber mehr als einen PC oder weitere vernetzbare Geräte, weshalb der Aufbau eines Heimnetzwerks nicht nur für technikaffine Zeitgenossen sinnvoll ist. Unser Workshop hilft bei der Auswahl der passenden Übertragu [mehr]
Smarthome Paderborn
Das SmartHome Paderborn beweist, dass gewohnter Telefon-Komfort und Voice over IP sich nicht ausschließen. Verschiedenste Telefonie-Endgeräte, vom kabelgebundenen Telefon über DECT-over-IP und SIP-Kamera bis zum Soft-Client auf dem Mobiltelefon funktionie [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Workshop ? LAN-Verkabelung
Wer heute eine Wohnung oder ein Haus bezieht, kann sich auf Eines verlassen: Telefon, Antenne und Stromkabel sind zwar drin, jedoch keine Netzwerkverkabelung - obwohl sie fast jeder braucht. Für Hobbyhandwerker zeigen wir, wie man seine Wohnung richtig fü [mehr]
Anzeige