tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Heimvernetzung VoIP

Smarthome Paderborn

ISDN ade ? das SmartHome voipt

SIP-Client Nokia E61

Das Nokia E61 ist ein SmartPhone. Außer den üblichen Telefonfunktionen und Bluetooth verfügt es über einen WLAN Zugang. Dieser erfüllt die Anforderungen nach 802.11g, also 54 Mbit/s. Auch der WLAN-Sicherheitsstandard WPA wird untertützt. Der Verwendung im häuslichen WLAN steht also auch aus sicherheitstechnischer Sicht nichts im Wege. Das E61 erkennt, wenn es sich im Einzugsbereich eines dem Handy bekannten WLAN Access-Points befindet und loggt sich beim Router und dann bei seinem SIP-Provider automatisch ein. Die Konfiguration dieses Handys ist allerdings nicht ganz einfach, da sie auf dem Telefon selbst erfolgen muß. Allein das Eintragen der WLAN Sicherheits-Pass-Phrase ist zeitaufwendig und birgt die Gefahr vieler Tippfehler. Die Konfiguration am PC und die Übertragung per Kabel oder Bluetooth wären sehr viel angenehmer. Das E61 wird in Kürze gegen ein E90 vom gleichen Hersteller ausgetauscht. Dann soll die Konfiguration einfacher und sicherer möglich sein.

Das Nokia E61 benimmt sich im Haus wie eine SIP-Nebenstelle, außerhalb wie ein UMTS-Telefon. Per Internet-Browser hat man auch aus der Ferne Zugang zu allen Statusinformationen des SmartHomes. (Bild: Nokia)

Nach dem Log-in verhält sich das SmartPhone wie eine Nebenstelle der ALLSIP-TK-Anlage. Dank guter WLAN-Ausleuchtung im SmartHome Paderborn funktioniert die Kommunikation im gesamten Haus und im Garten sehr gut. Gegenüber DECT hat das WLAN-Handy jedoch (noch) einige Nachteile: Die Batterieladung des Mobiltelefons reicht nicht an die der DECT Telefone heran, was schon nach wenigen Stunden Betrieb Nachladen erfordert. Das Roaming von einem Access-Point zum anderen müssen WLAN-Telefone und die Netzwerksoftware ebenfalls erst noch lernen. Es gibt bereits gute Ansätze, die allerdings noch bestimmte Softwarelösungen voraussetzen und für ein privates Haus nicht praktikabel sind.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Workshop Heimvernetzung
Viele Haushalte haben einen Internet-Zugang aber mehr als einen PC oder weitere vernetzbare Geräte, weshalb der Aufbau eines Heimnetzwerks nicht nur für technikaffine Zeitgenossen sinnvoll ist. Unser Workshop hilft bei der Auswahl der passenden Übertragu [mehr]
Workshop Heimvernetzung Internet-Kameras
"Ostfriesen können morgens schon sehen, wer abends zu Besuch kommt" lautet ein unerschütterliches Vorurteil. Wer nicht in dort wohnt, braucht dagegen eine Internet-Kamera um sehen zu können, wer da ums Haus schleicht. Digitale IP-Kameras machen Video-Beob [mehr]
Test Corinex AV200 Powerline Ethernet Wall Mount F
Im "AV200 Powerline Ethernet Wall Mount F" setzt Corinex das Referenzdesign DH10PF von DS2 um: Es glänzt mit hoher Leistung, Druckknopfsicherheit, Standby und einer gefilterten Steckdose. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Workshop ? LAN-Verkabelung
Wer heute eine Wohnung oder ein Haus bezieht, kann sich auf Eines verlassen: Telefon, Antenne und Stromkabel sind zwar drin, jedoch keine Netzwerkverkabelung - obwohl sie fast jeder braucht. Für Hobbyhandwerker zeigen wir, wie man seine Wohnung richtig fü [mehr]
Anzeige